Image Image Image Image

Computer Misuse Act: Lebenslang für Hacker

Computer Misuse Act: Lebenslang für Hacker

In UK könnte das Dasein als Hacker bald schon nicht mehr lustig sein. Die Queen scheint zumindest große Bedenken zu haben, dass Hacker künftig noch weitaus öfter die nationale Sicherheit bedrohen könnten. Deshalb wurde ein Gesetzesentwurf vorgelegt, in dem hohe Haftstrafen - bis hin zu lebenslänglich - für Hacker vorgesehen sind, die das Leben anderer gefährden oder schädigen.

„Schützen“ will man sich so vor zunehmender Industriespionage und somit dem Ausspähen von Firmengeheimnissen, mit dem sich Unternehmen seit Jahren und in Zeiten des Webs verstärkt herumschlagen müssen. Relativ harmlose Hacker, die es zum Großteil nur auf Sicherheitslücken in Services und Software abgesehen haben, könnte es ebenso hart treffen.

Aktuell ist das Papier, das sich übrigens Computer Misuse Act nennt (1990), noch sehr unverständlich und allgemein verfasst, so dass das Ganze auch für „die Guten“ eine ernste Nummer werden könnte. Ob es am Namen liegt? Schließlich deckt er ein seeehr breites Spektrum ab.

savethequeen


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Icertys

    Sorry wegen der Ausdrucks Weise aber das finde ich scheiße!!
    UK wird wohl nicht mehr die Wahl meines Urlaubslandes!!



← Menü öffnen weblogit.net | Home