Image Image Image Image

#Crescentgate – iPhone 6 Kamera verrutscht im Gehäuse

#Crescentgate – iPhone 6 Kamera verrutscht im Gehäuse

Aufmerksamkeit hat Apples neues iPhone 6 in den letzten drei Monaten zu Genüge bekommen, was sich vor allem auch an der Börse bemerkbar macht. Denn dort wird das Apple-Papier seit Wochen ordentlich gefeiert. Kurz vor Weihnachten gerät das neue Super-Smartphone aber wieder einmal verstärkt in den Mittelpunkt.

Auf Reddit und im Forum von den Kollegen von MacRumors beschweren sich aktuell einige Nutzer darüber, dass sich die Frontkamera ihres iPhone 6 unter der Glasplatte des Displays leicht verschiebt. In den meisten Fällen wohl nach links, was dann wie ein „Halbmond“ aussieht. Auf diesem Foto hier ist das Ganze gut zu erkennen.

Sieht natürlich schon doof aus, die Funktionalität der Kamera soll dadurch bei den meisten Usern aber nicht beeinträchtigt werden. Facetime und Fotos (bzw. Selfies) sollen damit trotzdem noch möglich sein, berichten zumindest die Stimmen in den einschlägigen Foren.

Umtausch und fertig

Betroffene sollten natürlich nicht lange überlegen und direkt den Hörer in die Hand nehmen, um mit Apple einen Umtausch zu vereinbaren. Innerhalb von ein paar Tagen habt ihr ein neues iPhone 6 in den Händen, Apple ist diesbezüglich nach wie vor sehr kundenfreundlich.

Nichtsdestotrotz: Auch wenn sich Apple hierzu noch nicht „offiziell“ zu Wort gemeldet hat, wird es sich (wenn überhaupt) wahrscheinlich um einen unschönen Produktionsfehler handeln. Solche Fehler können schon mal bei ein paar Hundert Geräten auftreten und stellen sich meist erst im Nachhinein heraus.

Inwiefern Stürze auf hartem Untergrund hierfür die Ursache sind, will Apple noch prüfen. Laut einem angeblichen Apple-Mitarbeiter, der sich über Reddit gemeldet hat, konnte man das beschriebene Problem noch nicht lokalisieren. Jedem Betroffenen empfiehlt er jedoch einen sofortigen Umtausch des Geräts, da der einzelne Austausch des Displays samt Kamera kostentechnisch wenig Sinn machen würde.

iPhone 6 - das Gate-Monster

Bereits kurz nach dem Marktstart des iPhone 6 (6 Plus) verbreitete #Bendgate bei vielen Angst und Schrecken. Headlines wie „Das iPhone 6 lässt sich mit bloßen Händen verbiegen“, bestimmten die Medienlandschaft weltweit. Für viele ein gefundenes Fressen, das Ganze möglichst unreflektiert aufzugreifen und der Meute auf die Nase zu binden. Auch wir hatten hierzu unseren Standpunkt, den ihr euch nachfolgend noch einmal geben könnt.

>> iPhone 6 Plus: Warum #Bendgate irrelevant und Schwachsinn ist

>> #Hairgate - das iPhone 6 reißt Barthaare raus - Schwachsinn 2.0

>> #Bendgate - auch das iPad Air 2 verbiegt sich


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • if0x

    Bei mir haben sie gestern das Display wegen genau dieses Fehlers getauscht, war aber direkt im Store, runtergefallen ist es mir nicht einmal also sicher nicht sturzbedingt!

  • Tom

    Ich hatte mal übergangsweise für eine Kurzreise ein iPad Air 1 Case auf dem iPad Air 2: Long story short, die Rückkamera war fast zu 50% bedeckt und machte immer noch einwandfreie Bilder. 😉 Dennoch: Klarer Fall für den Support.

  • John

    fand die artikel hier mal ganz gut aber in letzter zeit nur apple-fanboy quatsch statt neutraler berichte. die texte lesen sich wie von apples marketingabteilung selbst.. schade

  • Tom

    Kannst Du diese Kritik ein bisschen ausführen? Ohne konkrete Punkte ist das schwer nachzuvollziehen, Kay hat oben imho einfach nur zusammengefasst, was Sache ist. 🙂

  • Max Huber

    Ich hatte das Problem mit der verrutschten Kamera auch. Im Store wurde das Display getauscht, und das Problem war behoben. Keinerlei Sturz oder Ähnliches was das hätte auslösen können. Fand ich doch sehr armselig aber immerhin ist es wieder ohne Murren repariert worden.

  • Andy

    Kann ich bestätigen, hatte das Problem auch und das Gerät ist nie runtergefallen. Apple Care hat das Gerät aber sofort getauscht inerhalb 48 Stunden. Super Service

  • Romka

    Mag sein dass ich in diesem Punkt etwas eigen bin aber … ich finde bei einem Premium Produkt mit einem Premium Preis wie dem von Apple DARF sowas einfach nicht passieren. Auch nicht bei „einigen“ Geräten. Wenn man sich als Premium Hersteller darstellt, dann müssen die Endprodukte auch bis ins kleinste Detail perfekt sein.



← Menü öffnen weblogit.net | Home