Image Image Image Image

Cydia Backup erstellen: so geht’s richtig

Cydia Backup erstellen: so geht’s richtig

Ein vollständiges Cydia Backup zu erstellen ist nicht schwer und mit dem einen oder anderen Tweak sogar ziemlich entspannt möglich. Was auch wichtig ist, denn das normale Backup über iTunes oder iCloud beinhaltet keine Cydia-Daten. Vorgenommene Einstellungen, hinzugefügte Quellen oder installierte Tweaks werden darin nicht gesichert.

Es muss also ein separates Cydia Backup erstellt werden, andernfalls sind alle individuell vorgenommenen Änderungen hinsichtlich des Jailbreaks und Cydia nach einem iOS-Update oder einer Wiederherstellung verloren.

Cydia Backup erstellen / anlegen – 3 Möglichkeiten

Je nachdem wie intensiv ihr Cydia nutzt, muss es nicht immer direkt ein Backup-Tweak sein um ein paar Quellen / Repos und Einstellungen zu sichern. Im folgenden zeige ich euch deshalb drei komplett unterschiedliche Ansätze für das Sichern von Cydia-Daten. Also los.

1. Der Low-Budget-Studenten-Ansatz

Klassiker, der sich immer wieder bewährt. Heißt: ihr startet Cydia und erstellt Screenshots von allem was irgendwie wichtig sein könnte. Also in erster Linie von euren Quellen / Repos und den installierten Tweaks, Themes, Mods und Sounds.

Ausweiten könnte ihr das natürlich auch auf vorgenommene Einstellungen in den Tweaks selbst. Also Einstellungs-App starten, runterscrollen, Tweak auswählen und screenshoten was das Zeug hält.

Vorteil? Kostet nichts und die Screenshots gehen erst einmal auch nicht so schnell verloren. Nachteil: kann ziemlich mühsam werden, vor allem wenn ihr viele Quellen und Tweaks installiert habt.

2. Komplettes Backup mit Backup-Tweaks

Die einfachste und gleichzeitig entspannteste Art und Weise ein möglichst vollständiges Backup diverser Cydia-Daten vorzunehmen. Backup-Tweaks gibt es einige, wirklich brauchbar ist aber nur eine Handvoll davon.

– 2.1 Der kostenlose Backup-Tweak „OpenBackup“

OpenBackup erwähne ich immer wieder mal, da es für mich der zuverlässigste (kostenlose) Tweak hinsichtlich der Datensicherung ist.

Das Interface von OpenBackup konzentriert sich lediglich auf das Wichtige: das Erstellen und Wiederherstellen eines Backups. Auf Schnickschnack wie bei PKGBackup (unten) muss verzichtet werden. Im Backup enthalten sind jedoch alle relevanten Dinge wie Quellen, Einstellungen und Tweaks.

Was allerdings noch aussteht, ist ein ordentliches Interface-Update. Noch kommt OpenBackup nämlich im alten iOS-Look daher. Nicht so geil, aber sonst brauchbar.

– 2.2 Der Premium Backup-Tweak „PKGBackup“

Diese Backup-Allzwecklösung gibt es schon ziemlich lange, für viele gehört sie deshalb auch zur festen Standardausrüstung. Über die Jahre hat sich PKGBackup zur klaren Nummer 1 in diesem Bereich gemausert und erlaubt zum Beispiel den direkten Upload des Backups in die Cloud oder auf den eigenen Server.

Auch eine Sync-Funktion ist dabei oder die Option auch sonstige Apps zu sichern. Ein erstelltes Backup kann zudem im iCloud-Backup gesichert werden und nach einer Wiederherstellung beispielsweise über PKGBackup erneut wiederhergestellt werden. Sämtliche Tweaks, Einstellungen und Quellen landen so direkt wieder auf dem iPhone.

PKGBackup-Cydia-Backup-wbi

Ich nutze PKGBackup schon seit Jahren und kann mich an keine Situation erinnern, in der es schwerwiegende Probleme mit einem Backup gab. Man sollte natürlich darauf achten, dass Cydia generell keine Fehler ausspuckt bevor man ein Backup anlegt und alles in den Sand wirft. Ansonsten kann man hier auch trotz des Preises von 8 Dollar ruhig zuschlagen.

– 2.3 Die Mischung macht’s: „xBackup“

Genau dazwischen ist xBackup anzusiedeln. Für 1,5 Dollar bringt dieser Backup-Tweak immerhin die Cloud-Anbindung mit und genügend Zuverlässigkeit bei der Datensicherung.

3. Cydia-Account nutzen

Wer Cydia wirklich in vollen Zügen auskosten möchte kommt um einen eigenen Cydia-Account ohnehin nicht herum. Denn zumindest alle gekauften Tweaks werden euch dort fortlaufend aufgelistet, so dass ihr auch nach diversen Updates und Wiederherstellungen immer wieder Zugriff auf diese habt.

Wer also höchstens ein Backup der hinzugefügten Quellen braucht, weil man sie sonst vergisst. Ist mit dem Cydia-Account, ein paar Screenshots und OpenBackup für das Sichern von individuellen Einstellungen schon gut abgedeckt.

Echte Jailbreak-User hingegen brauchen PKGBackup aber allein schon wegen der zahlreichen verfügbaren Cloud-Anbindungen und der Möglichkeit sonstige Apps und Kontakte zu sichern. Auch was die Zukunft und fortlaufende Updates für künftige Jailbreak angeht ist man mit PKGBackup eher besser beraten.

Tipp für neue Jailbreak-Fans


Übrigens: Wenn Du Apple-Fan bist und auch in Zukunft jede Menge Nützliches zum iPhone, iPad, Mac oder iOS erfahren willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Fabio Panetta

    Ich hab ne frage? Wie kann man noch cydia tweaks mit amazon guthaben kaufen oder geht das nicht mehr?

  • Frank

    Moin,
    könntest du ne kurze Anleitung für pkg schreiben ?

← Menü öffnen weblogit.net | Home