Image Image Image Image

DALER: Roboter mit Mehrzweckflügeln beschreitet auch raues Terrain

Die Kollegen bei Robohub berichten von DALER, einem Deployable Air Land Exploration Robot - diese Maschine ist sowohl für die Lüfte, als auch für Landbesuche gebaut worden. Klingt ein wenig nach diesem Kickstarter-Projekt, ist aber wesentlich innovativer. Außerdem erinnert DALER ein bisschen an Star Wars, findet Ihr nicht?

Als adaptive Morphologie lässt sich das Feature bezeichnen, das diesen Roboter von der Masse unterscheidet. Während mein RC-Flug-begeisterter Kollege auf simpelste Morphologie schwört und die Kombination von Flug und Gang oder Flug und Fahrt als unsinnig, gar als antagonistisch und destruktiv (aufgrund der stark unterschiedlichen Anforderungen) bezeichnet, sehe ich eher Potenzial in autonomen Allround-Vehikeln.

Der Roboter könnte, wie bei Robohub treffend angemerkt, beispielsweise zur Erkundung eines großen Waldes dienen und kleinere Areale zu Fuß erkunden, die von der Luft aus keine Blicke zulassen. Natürlich gibt es gewisse Abstriche, der momentane Fokus liegt eher auf der Fortbewegung auf dem Boden. Ein halbwegs effizienter Gang ist bei dieser Bauform eine Herausforderung, dennoch schafft der DALER flotte 20 Zentimeter pro Sekunde und dreht sich auf der Stelle mit bis zu 25 Grad im selben Takt.

DALER

Künftige Verbesserungen sollen die Flugeigenschaften durch Adaptabilität der Flügel verbessern, spezifisch wollen die Forscher den Vorwärtsflug, Schwebeflug und niedrigen Flug optimieren. Vollständig ausgeklappte Flügel auf niedriger Höhe sind immer ein Risiko- und Effizienzfaktor, der mit unterschiedlichen Haltungen positiv beeinflusst werden kann.

Wenn man sich DALER als Prototypen für künftige Killer-Drohnen vorstellt, kann es einem durchaus kalt den Rücken herunterlaufen. Von Quadrocoptern kaum zugängliche Ecken könnten ungeachtet der Aerodynamik einfach bewandert werden, was für kleinere Attentate natürlich ideal wäre.

Der DALER wird vom Labor für intelligente Systeme in Lausanne in der Schweiz entwickelt, wo die Forschung stark in Richtung von biologisch inspirierten Systemen geht (auch gerne als Biomimetik bezeichnet). Die dort entwickelten autonomen Robotersysteme beeindrucken mit einer Mischung aus beiden Welten und erinnern an Roboter wie diesen von Festo.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home