Image Image Image Image

Das HTC One hat keine Chance (gegen dieses Sniper-Gewehr)

Das HTC One hat keine Chance (gegen dieses Sniper-Gewehr)

Das Barrett M82A1 mit Kaliber .50 BMG (12,7 x 99mm) ist bereits im Alleingang beeindruckend, wenn man vom technischen Standpunkt aus für Waffen interessiert.

Sinnlose Zerstörung fristet ein Dasein der hohen Beliebtheit in unserer Wegwerfkultur, insbesondere auf YouTube. Noch spannender wird die sinnfreie Vernichtung mit einem Hochleistungsgewehr natürlich unter Einsatz von Luxusgütern, die sich als wehrlose Opfer der Munition gegenüberstellen dürfen.

HTC One, das ist das M82A1, M82A1, das ist das HTC One. Jetzt wo ihr euch kennt, kann Herr Barrett Dir auf die amerikanische Art "Tschüss" sagen oder Dir zeigen, was Freiheit bedeutet.

Das HTC One ist zweifelsohne eines der aktuell hübschesten Smartphones und dank dem metallischen Unibody-Gehäuse auch mit einer visuellen Robustheit ausgestattet, die sonst nur vom äußerlichen Design des Apple iPhone suggeriert wird. Natürlich können vorteilhafte Äußerlichkeiten keine Kugeln stoppen, sonst wäre Angelina Jolie (oder Chefredakteur Kay, um ein Pendant für die Damenwelt zu nennen) wohl kugelsicher und das Smartphone hier noch an einem Stück.

Aber schaut selbst:

In der Super-Slow-Motion-Aufnahme wird klar, dass es sich dabei um einen verdammt kurzen Spaß handelte. Vom HTC One bleibt erwartungsgemäß nicht mehr viel übrig. Kein Wunder, denn das M82A1 wird beispielsweise auch gegen (leicht) gepanzerte Fahrzeuge eingesetzt und durchschlägt so manches Material, ohne dabei mit dem Lauf zu zucken.

Der RatedRR Channel hat zum wiederholten Male bewiesen, dass man sich mit Amis lieber nicht anlegen sollte. Zumindest nicht, wenn man ein unbewaffnetes Stück Technologie ist. Für weitere Konfrontationen lebloser Objekte mit hochgradig beschleunigter Munition könnt ihr dort ja mal reinschauen, eine Wassermelone steht auch auf der Kill-List der Macher.

Was haltet ihr von solchen Videos? Empört euch die Verschwendung der aufwendig hergestellten Produkte für solche Unterhaltungszwecke? Oder sowas es aufgrund der geringen Menge eigentlich weniger aus, als die Summe der Smartphones die bei Rentnern und sogenannten "Silver-Surfern" ein Zombiedasein in der Tasche fristen?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home