Image Image Image Image

Das iPhone wird auf lange Sicht am Markt versagen, Nokia und Motorola hatten kein Angst vor Apple (Rückblick)

Das iPhone wird auf lange Sicht am Markt versagen, Nokia und Motorola hatten kein Angst vor Apple (Rückblick)

Wer von euch weiß noch was er am 14.01.2007 gemacht hat? Also ich weiss es nicht mehr. Einer der diesen Tag wohl nie vergessen wird ist Bloomberg Reporter Matthew Lynn. An diesem Tag verfasste er wohl eine der größten Fehleinschätzungen seiner Karriere, einen Artikel mit dem Namen "Apple iPhone Will Fail in Late, Defensive Move"

In diesem Artikel ging es darum, welche Chancen Apples damals noch unveröffentlichtes Smartphone auf dem Handymarkt haben könnte. Nun ja um es mal kurz zu machen, Matthew Lynn räumte dem damaligen Neuankömmling kaum Chancen ein. Aber so dachte nicht nur er, auch bekannte Analysten wie z.B. Charles Golvin von Forrester Research Inc. glaubten nicht an den kommerziellen Erfolg des iPhones.

Die meisten hielten es für ein viel zu teuers Design Spielzeug das ausschließlich für Technik Nerds und Hardcore Apple Fans interessant wäre. Auch damalige Mobilfunk Größen wie Nokia und Motorola hatten keine Angst, dass das iPhone ihnen Marktanteile stehlen könnte. Einzig der Vater des iPhones "Steve Jobs" glaubt auch ein halbes Jahr vor dem iPhone Release an dessen Erfolg und er kündigte an, im Jahr 2008 sollen bereits über 10 Millionen iPhone verkauft sein.

Das diese Aussage aber wirklich zutreffen könnte, glaubte Anfang 2007 kaum jemand. Aus diesem Grund beendete Reporter Matthew Lynn damals seinen Artikel auch mit folgenden Satz: "Apple will sell a few to its fans, but the iPhone won't make a long-term mark on the industry"

Tja wie man sich doch irren kann, hier könnt ihr euch den 2007 veröffentlichten Artikel einmal selbst durchlesen. Infos und News zu diesen und andren Themen gibt es immer zuerst auf unser Facebook-Fanpage oder direkt hier im Blog.

P.s.: Jeder verschätzt sich einmal, vorallem auf dem Smartphone-Sektor, denn dieser ist extrem dynamisch. Ich persönlich habe hier sicherlich auch schon die ein oder andere krasse Fehleinschätzung abgeliefert, dieser Artikel soll also kein Angriff auf den Autor persönlich sein.

first iPhone

Quelle: Bloomberg.com / Inspiration: iFans.com


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Dawid

    Was ist denn das mit dem iTunes-Icon? Das gehört doch nicht nach rechts. Kann ich mich bei iOS 1 zumindest nivht mehr dran erinnern.



← Menü öffnen weblogit.net | Home