Image Image Image Image

Detail-Video zum Austricksen des TouchID veröffentlicht

Detail-Video zum Austricksen des TouchID veröffentlicht

Anfang der Woche hatte ich euch an dieser Stelle vom Austricksen des neuen TouchID-Sensors im iPhone 5s berichtet. Der Chaos Computer Club hatte am vergangenen Wochenende bekanntgeben, dass anhand eines künstlich angelegten Fingerabdruck-Duplikats die biometrische Authentifizierung des neuen iPhone 5s auf einfache Art und Weise überwindet werden kann. Wer sich für den Ablauf der Prozedur interessiert, kann sich nun ein Video anschauen, das gestern veröffentlicht wurde und uns einen kleinen Zusammenschnitt der notwendigen Schritte vermittelt.

Starbug, von dem das Video stammt, zeigt uns darin wieder mal, wie unsicher biometrische Authentifizierungsverfahren nach wie vor sind. Der einzige Unterschied von Apples neuem TouchID-Sensor ist, dass dieser höher aufgelöst ist, als beispielsweise andere, ähnliche Technologien beziehungsweise Produkte. Es genügt demnach bereits, einen Fingerabdruck von einer Glasplatte abzufotografieren, der im iPhone 5s bereits hinterlegt ist und die Granularität des künstlichen Fingerabdrucks zu erhöhen, damit dieser vom TouchID erkannt wird.

Mit etwas Ahnung und den passenden Materialien und Geräten, könnte sich nahezu jeder ein künstliches Duplikat seines eigenen Fingers anlegen - so als Ersatz zum Beispiel, sollte der Finger mal abhanden kommen. 😉 Weiteres seht ihr in dem besagten Video vom Kollegen Starbug.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • matze

    Lol der Aufwand macht absolut Sinn um an die Kontakte eine Handys zu kommen. Und bis dahin ist wohl eh schon ein Remote-Whipe durchgeführt (falls www-Verbindung vorhanden ist)



← Menü öffnen weblogit.net | Home