Image Image Image Image

Die Beats Solo 2 sollen sogar mehr als Bass können

Die Beats Solo 2 sollen sogar mehr als Bass können

Als ich noch als Angestellter bei HP unterwegs war, führte mir mein direkter Vorgesetzter die damals unbekannten Dre Beats Headphones vor - der Sound würde mich wegblasen, das garantierte Er. Ich war ehrlich gesagt enttäuscht vom verfälschten Klang, der zwar nicht wirklich billig aber deutlich komprimiert und tiefenbetont klang. Vielleicht war ich auch einfach nur verwöhnt von meinen eher neutralen Sennheiser HD 555, die jetzt auch keine Unsummen kosteten, aber mit der halboffenen Bauform etwas atmungsaktiver und klanglich offener waren.

Die Beats Solo und Beats Solo HD sind bislang die beliebtesten Modelle des Kopfhörerherstellers Beats Electronics LLC. Als nächstes Modell (dann unter der Flagge von Apple, wir erinnern uns an die Akquisition) sollen die Beats Solo 2 den Markt erobern. Diesmal soll die Kritik einiger audiophiler Nutzer (und sicher auch einiger non-Enthusiasten) an der doch sehr basslastigen Auslegung geschraubt werden.

Dre Beats in der Übersicht

Wo packt man da an? Natürlich am sogenannten Treiber bzw. Wandler. Die Bauform soll weiterhin supra-aural -also ohraufliegend- bleiben und herkömmliche Ohren nicht vollständig überdecken. Winzige Broccoli-Ohren könnten sich dennoch darin verirren, klar. Das liefert gute Schallisolierung, allerdings keine so tolle Ventilation.

Willy Wonka schaut auf Dich herabRecht cool bei den Beats Solo und Solo HD empfand man ja bislang den biegsamen Bügel, der als sehr formstabil gilt und laut Beats Electronics bis zu 20.000 Biegungen ohne Deformation mitmachen soll.

Das Nachfolgemodell wird sich hierzulande in ähnlichen Preisregionen bewegen, der aktuelle Vorbestellerpreis liegt bei 199,99€ während die Vorgängerversion bereits für 165 Euro bei Amazon zu haben ist.

Für die Vorbestellung kann man sich bald auf beatsbydre.com bewegen. Aktuell ist der Button noch ausgegraut, zum ersten Juni soll es losgehen. Farblich gibt es die Wahl zwischen Pink, Blau, Grau, Schwarz, Weiß und dem klassischen Rot. Mit 205 Gramm gibt es nicht viel am Gewicht auszusetzen.

Wie sind eigentlich Eure Erfahrungen in puncto Kabelbruch bei den Beats? Die Solo 2 sind ja mit einem externen, abnehmbaren Kabel samt simpler Fernbedienung (für Songsteuerung, inklusive Mikrofon und Navigationstasten sowie Lautstärkeregelung) ausgestattet.

Dr. Dre

Wenn Ihr mehr Bock auf ein räumliches, ausgewogenes Klangbild mit detaillierter Zeichnung habt und die Buntheit der Kopfhörer keine so große Rolle spielt, kann ich folgende Modelle empfehlen (Amazon-Partnerlinks):


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Jupdich

    Vor mehr als 30 (!) Jahren habe ich mir einen Beyerdynamic DT-990 für damals 199 DM zugelegt. Er ist seit dem regelmäßig in Gebrauch, hat einmal neue Ohrenpolster bekommen und funktioniert wie am ersten Tag. Selbst mein Stax Lamda muss sich anstrengen, um klanglich mitzuhalten.



← Menü öffnen weblogit.net | Home