Image Image Image Image

Dieser pulsierende Warp-Kern passt auf jeden Schreibtisch

Dieser pulsierende Warp-Kern passt auf jeden Schreibtisch

Hach ja, der Warpkern. Das pulsierende Gebilde ziert diverse Star Trek Serien und Filme mit immerwährendem Gewummer, gelegentlichen Überlastungen und auch mal einer Notabschaltung oder dem Auswurf aus katastrophischen Gründen.

Mal ist seine Darstellung eher mit einer Hippie-Projektion zu vergleichen, die man anderswo auch auf Stoner-Rock-Konzerten sieht, da sie mit bewegten nebulösen Mustern fast schon psychedelisch wirkt. In den späteren Teilen von Star Trek pulsiert das futuristische Herz eines jeden Raumschiffs mit Warp-Fähigkeit, die Reisen jenseits der Lichtgeschwindigkeit ermöglicht.

Treknologic?

Das braucht man natürlich auf seinem Schreibtisch. Alex Roberts fand eine passende Lampe auf Thingiverse, der kostenlosen 3D-Druck-Datenbank. Diese war ihm aber etwas zu groß für Desktopmaße, also schrumpfte er das Modell einfach herunter und druckte es auf seinem modifizierten Solidoodle 2 Drucker - das größte Teil benötigte mal eben 12 Stunden am Stück für die Fertigung im 3D-Printer.

warpkern

So sieht der Warp-Kern für den Tisch bei 25% der Originalgröße nun aus, der sich offensichtlich The Next Generation (mit Jean-Luc Picard) als Vorbild nimmt:

Für die Beleuchtungssteuerung kommt ein Adafruit 5V Trinket zum Einsatz, genauere Anweisungen für die elektronische Komponenten und den passenden Code für die Steuerung der LED-Pixelringe gibt es im Blog von Alex. Dieses Teil ist sicherlich auch eine coole Geschenkidee für Geeks, wenn man denn Lust auf die Bastelei hat. Den Druck kann man sicherlich auch bei einem Dienstleister machen lassen, beispielsweise bei Shapeways. Artikelbild: EAS

In diesem Sinne: Engage!

engage


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Tom Werner

    Will (: und zwar mit soundmodul.

  • Tom

    Dann aber bitte mit FLAC-Loop 🙂

  • Tom Werner

    Aaaaaahhhh (: die Genialität muss im Namen liegen



← Menü öffnen weblogit.net | Home