Image Image Image Image

DJI Osmo: stabilisierte 4K-Handkamera mit Gimbal

DJI Osmo: stabilisierte 4K-Handkamera mit Gimbal

Die DJI Osmo ist eine sensationelle Handkamera für 4K Video oder 12-MP Fotos inklusive Stereo-Mikrofon und 3D-Gimbal. Die drei-Achsen-Stabilisierung sorgt für butterweiche, schwebende Kamerabewegungen und ist über das iPhone zusätzlich in ihrer Ausrichtung steuerbar. Es ist keine Überraschung, dass der Drohnenhersteller sich jetzt in diesem Feld etablieren möchte.

Die Probeaufnahmen im unten zu sehenden Video haben mich ziemlich vom Hocker gehauen und verfestigen die Anzeichen für den stillen Tod der immer schneller veraltenden und im Vergleich sehr umständlichen DSLR als günstiges Video-Maschinchen für Hobbyisten, schaut einfach mal rein.

Das iPhone 6s beherrscht natürlich auch 4K Video, aber nicht jeder möchte das Upgrade darauf wagen. Außerdem sind die Aufnahmen trotz softwareseitiger Stabilisierung von Apple nicht mit der DJI Osmo zu vergleichen, ein Gimbal ist natürlich eine ganz andere Liga und war bislang kostspieligen Profilösungen vorbehalten.

DJI Osmo: Butterweiche Aufnahmen bei kinderleichter Bedienung

dji osmo

Mit dem praktischen Handgriff und optional einer "Armverlängerung" sowie einer Fahrradhalterung wird die DJI Osmo Cam enorm vielseitig und produziert professionelle, filmische Bilder ohne Wackler oder ruckhafte Bewegungen. Der Kamerakopf wird wie erwähnt vom Gimbal in der "Schwebe" gehalten und zieht langsam nach. Wer den Klang des Stereo-Mics aufpimpen möchte, kann über den Klinkenport auch sein eigenes Mikrofon anstöpseln.

Die Osmo fertigt unter anderem automatische Panoramen an, die lediglich einen Knopfdruck entfernt sind. Dazu wird die Kamera über dem Kopf gehalten, den Schwenk und die Bilder macht sie dann ganz von alleine und bleibt dabei praktisch perfekt im Wasser. Es handelt sich bei diesem Produkt wirklich um ein beeindruckendes Gesamtpaket, das hoffentlich nicht in der Praxis enttäuscht - denn viele haben genau auf so etwas gewartet.

https://youtu.be/p-7BPt4bJjU

Nebst der Steuerung auf dem Griff ist natürlich auch die iOS-Integration spannend, denn ihr könnt auf der mitgelieferten Halterung einfach das iPhone befestigen und es als Echtzeit-Monitor für die Aufnahmen benutzen. Über die Software lassen sich zudem Parameter wie die Ausrichtung des Gimbal-KopfsFramerate (auch 60fps oder 120fps für Slo Mo sind möglich!) und typische Kameraeinstellungen wie die Belichtungszeit justieren. Somit wäre auch Lichtmalerei per Langzeitbelichtung damit möglich, die sich aktuell wieder großer Beliebtheit erfreut. Zeitraffer ist ebenso drin.

Mehr Details, Bilder und Videos gibt es auf der äußerst ausführlichen Produktseite zur DJI Osmo. Neben der von mir beschriebenen "X3" Variante gibt es übrigens auch größere Sensoren und etwas mehr Standbildauflösung oder sogar 4K Video in RAW bei der "X5" oder "X5R". Diese kosten dann entsprechend ein bisschen mehr.

Die DJI Osmo Kamera mit dem Gimbal gibt es ab sofort beim Hersteller für 749,00€, diverses Zubehör bereits ab 28€, das von Action-Kram wie einer Saugnapf-Autohalterung bis hin zum Selfie-Stick oder Dreibeinstativ reicht. Netterweise mit freiem Versand ab 500€.

https://youtu.be/tjnG_kVFJLs
https://youtu.be/nNQYC5FicOo

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home