Image Image Image Image

Drohne „Gimball“ erkundet Gletscherspalten

Drohne „Gimball“ erkundet Gletscherspalten

Gimball ist eine recht einzigartige Drohne, denn sie verfügt über einen rotationstechnisch entkoppelten Käfig zum Schutz der eigentlichen Drohne. Dieser besteht aus dreickig angeordneten Stäben mit Verbindern und kann sich auf jeder Achse drehen.

Die Logik dahinter ist physikalisch bedingt: Kollisionen mit der Umwelt sind üblicherweise sehr, sehr fatal für Flugdrohnen und führen in der Regel zum Absturz, wobei es natürlich auf die Situation ankommt. Ein entkoppelter Käfig kann hingegen die Energie des Aufpralls in Rotation umlenken, was den weiteren Flug der Drohne dann nicht wirklich stört. Es handelt sich dabei also fast schon um einen Schutzschild, den die Drohne durch die Lüfte schleppt.

Deswegen eignet sich Gimball hervorragend für die schwierigsten Situationen, beispielsweise die Erkundung einer Gletscherspalte. Wer würde schon gerne seine enorm teure Drohne in diesen Konditionen verlieren? Übrigens berichteten wir bereits in der nahen Vergangenheit über die preisgekrönten Möglichkeiten der Gimball-Drohne.

Die "unzerstörbare" Drohne im Einsatz

Mal abgesehen von einem am Seil hängenden Menschen (der wesentlich langsamer und vorsichtiger agieren muss) haben wir wenig Möglichkeiten, diese geologischen Phänomene zu erkunden und/oder Unfallopfer zeitnah aufzuspüren. Selbst ungeübte Piloten können Gimball in diesem kniffeligen Terrain navigieren, wie in diesem Video zu sehen machen der Drohne diverse Zusammenstöße sehr wenig aus:

Die von den Schweizern bei Flyability entwickelte, schier "unzerstörbare" Drohne konnte man im Oktober auch in einem etwas kunstvolleren Video bewundern:

Gimball ist für den professionellen Markt gedacht und kostet um die 25.000 US-Dollar, vielleicht folgt ja irgendwann noch eine Consumer-Version für kleineres Geld. Aktuell angepeilte Anwendungsfelder umfassen die Inspektion von industriellen Bauten, Search & Rescue Missionen und Sicherheitseinsätze bzw. das Ausspähen von gefährlichen Innen- und Außenräumen für militärische Zwecke.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home