Image Image Image Image

E-Plus und O2: Besserer Empfang dank Fusion

E-Plus und O2: Besserer Empfang dank Fusion

Na endlich: Etwas mehr Empfang für die geplagten Stammkunden von O2 und E-Plus, die dank der Fusion der beiden Unternehmen (die zu Telefónica Deutschland gehören) nun mit Kooperation punkten können. Mitte April 2015 geht es los, berichtet das Unternehmen im hauseigenen Blog.

Kunden roamen dann in beiden Netzen

E-Plus und O2 sind nicht gerade für satte Empfangsbalken auf dem Smartphone-Display bekannt, bald könnte sich die Lage aber für betroffene Kunden verbessern.

Ich selbst bin übrigens partiell mit einer zweiten SIM im E-Plus-Netz unterwegs und habe gelegentlich eine bessere Abdeckung als bei Vodafone bemerkt, aber das kommt sehr auf die Region an. Hier in der schwäbischen Provinz gibt es ohnehin nur einige wenige Sendemasten und überschaubare Strecken.

Insbesondere in Städten soll die UMTS-Abdeckung sich spürbar verbessern und auf dem Land wird es ebenso etwas angenehmer. Natürlich wird im PR-Text auch reichlich für den LTE-Ausbau getrommelt, der momentan 62 Prozent der Netzteilnehmer erreichen soll. Bis Ende 2016 hofft Telefónica Deutschland auf 90% Coverage im Außenbereich.

Tipp: Preisvergleich für Umsteiger

Wer nicht so lange warten möchte und vielleicht mit seinem momentanen Anbieter unzufrieden ist, kann sich mal unseren offiziellen weblogit-Tarifvergleich anschauen. Auch mit dem Zusammenschluss per National Roaming wird man vermutlich nicht an die Telekom herankommen, die D-Netz-Qualität lässt sich aber auch entsprechend teuer bezahlen. Erfahrungen?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home