Image Image Image Image

„Eddie“-Ledertasche für iPad Air 2 von Gusti Leder im Test

„Eddie“-Ledertasche für iPad Air 2 von Gusti Leder im Test

Heute auf dem Seziertisch im Testlabor: das Leder-Case „Eddie“ für das iPad Air 2. Anders als in den letzten Testberichten, handelt es sich beim von Gusti Leder stammenden Eddie dieses Mal nicht um ein Premium-Produkt, das ich auch trotz des relativ geringen Preises mit ruhigen Gewissens weiterempfehlen würde. Dazu aber später mehr.

Gusti Leder selbst ist nämlich eine ziemlich coole Marke. Das 2010 von Christian Pietsch (damals noch als Student) gegründete Unternehmen konzentriert sich zum Großteil auf Lederwaren im modernen und einzigartigen Design und ist eher im Bereich für Business-Taschen und Leder-Rücksäcke zu Hause. Weswegen es auch unfair von mir wäre, ausgerechnet über die ersten Gehversuche im Case-Bereich zu hart zu urteilen. Genau das trifft hier nämlich zu.

Das Eddie auf dem ersten Blick

Das Eddie ist wie viele Leder-Produkte aus dem Sortiment von Gusti Leder im Vintage-Look gehalten und spricht damit natürlich eher eine spezielle Zielgruppe an. Früher oder später stellen sich bekanntlich an jedem Echtleder-Case äußerliche Veränderungen ein, die mal mehr oder mal weniger intensiv ausfallen. Es hat also seine Vorteile, wenn dieser Prozess der "Alterung" deutlich verkürzt als fertiges Produkt daher kommt. Ist aber wie gesagt nicht jedermanns Ding, daher dürften sich vom Eddie vermutlich eher Biker, Büffel-Ranch-Besitzer oder eben generell echte Fans von Vintage-Lederwaren angesprochen fühlen.

Gusti-Leder_Eddie-4

Optisch gefällt mir das Eddie daher durchaus. Es ist ein würdiger Schutz (mit Ecken und Kanten) für das iPad Air 2, das in seinem Alu-Body ja unbestreitbar ein echter Hingucker ist. Auf der Rückseite befindet sich zudem ein kleines Fach für Visitenkarten, Kreditkarten oder sonstiges Plastikgeld. Ebenso aber auch ein großes Fach für gefaltete Dokumente und andere Utensilien wie Kugelschreiber oder Schlüssel.

Gusti-Leder_Eddie-9

Das Eddie auf dem zweiten Blick

So individuell das Eddie äußerlich aber auch ist, beim näheren Hinsehen sind mir zweierlei Dinge aufgefallen die mit moderner Funktionalität und einem gewissen Qualitätsanspruch (und den habe ich an Leder-Produkten generell, egal welcher Preiskategorie) einfach nicht konform gehen.

Da es sich beim Eddie um eine Ledertasche handelt, die mit einem kleinen Deckel geschlossen wird, liegt das Hauptaugenmerk natürlich genau auf diesen Teil des Cases. Schließlich wird das iPad im Normalfall mehrmals täglich aus der Tasche herausgenommen. Da darf also nichts quietschen, kratzen oder komisch klingen. Aber genau das macht es.

Gusti-Leder_Eddie-8

Geschlossen wird der Deckel nämlich mit zwei Klettverschlüssen, die (ja wie bei Kinderschuhen) für eine einfache und unkomplizierte Funktionsweise sorgen sollen. Allerdings vergrault allein das Geräusch des Klettverschlusses jeden Specht, der gerade am Baum sein Loch hämmert. Extrem nervig und lässt mich das Eddie doch direkt in die Ecke werfen.

Zwischenzeitlich habe ich deshalb Gusti Leder darum gebeten, diesen Verschluss doch noch einmal zu überdenken. Es ging dann auch alles recht schnell und die Produktion des Eddies wurde umgestellt, so dass nun die von mir vorgeschlagenen und viel eleganteren Magnet-Verschlüsse zum Einsatz kommen. Inwiefern das Eddie aber schon in der aktuellen Version die neuen Magnete erhält, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Ich gehe aber davon aus, dass spätestens Version 2 entsprechend überarbeitet sein wird.

Zweiter Kritikpunkt geht an die Verarbeitung insgesamt. Letzteres ist zwar nicht wirklich schlecht, selbst die Nähte machen einen sehr robusten und sauberen Eindruck, aber das geht hier und da an einzelnen Ecken besser.

Fazit:

Abschließend ist deshalb zu sagen, dass mich das Eddie ein wenig im Regen dastehen lässt - zumindest in dieser Version. Es wirkt insgesamt noch nicht ausgereift, auch wenn das Grundgerüst an sich schon solide ist. Auch in Anbetracht des dann doch relativ günstigen Preises gefallen mir aber vor allem die Festigkeit des Echtleders, die ausgezeichnet ist und das Eddie mit Sicherheit eine lange Zeit überstehen lässt. Sowie das samtweiche Innenfutter und der Vintage-Look, der genau den Geschmack echter Fans treffen sollte.

Da Gusti Leder mir bereits mitgeteilt hat, dass das Eddie schon demnächst die neuen Magnet-Verschlüsse im Deckel erhält, fällt mein abschließendes Fazit dann doch aber nicht allzu zerschmetternd aus. Der Preis ist mit aktuell 25,50 Euro direkt im Shop von Guster Leder für ein Leder-Produkt dieser Kategorie ok, sofern die Verbesserungen tatsächlich wie angekündigt umgesetzt werden.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home