Image Image Image Image

edlohn: Die cloudbasierte Lohnbuchhaltung mit Sparpotential

edlohn: Die cloudbasierte Lohnbuchhaltung mit Sparpotential

Die monatlichen Lohnabrechnungen der eigenen Mitarbeiter waren lange Zeit ein leidiges Thema für Kleinunternehmer oder Mittelständler, das man am liebsten ohne mit der Schulter zu zucken auslagerte und an den Steuerberater weiterreichte. Oder man machte die Lohnabrechnung selbst und legte sich jährlich eine neue Lohnabrechnungssoftware zu, um einen ganzen Sonntag für die Lohnbuchhaltung zu opfern. Letzteres war lange Zeit zwar sicherlich die günstigste Art und Weise der Lohnabrechnung, kann aber auch zeitintensiv werden - vor allem auf Dauer. Andersherum war das Auslagern an externe Dienstleister wie dem Steuerberater jedoch in Summe nicht gerade günstig - wenn auch bequem.

Cloud-Lösungen - der Mittelweg macht’s

Nicht nur in Sachen Kommunikation (sowohl interner als auch externer Natur), Buchhaltung oder dem Datenaustausch sind Clouddienste mittlerweile eine echte Allzwecklösung und quasi aus dem Unternehmeralltag nicht mehr wegzudenken. Sondern auch für die betriebsinterne Gehaltsabrechnung stellt ein cloudbasiertes Lohnabrechnungsprogramm eine deutlich flexiblere und gleichzeitig kostensparsame Lösung dar. Gerade weil sie kontinuierlich aktuell und somit auf dem neuesten Stand gehalten wird.

Mit edlohn zur effizienten Lohnbuchhaltung

Hinter edlohn steckt Eurodata, ein deutsches Unternehmen, das sich auf cloudbasierte Softwarelösungen spezialisiert hat und mittlerweile auf dem europäischen Gesamtmarkt führend ist. Es ist derselbe Anbieter, der auch schon edbic, die Cloud-Plattform für einen modernen und vollautomatisierten B2B Datenaustausch, entwickelt hat und welchen wir an anderer Stelle (hier) im Frühjahr durchleuchtet hatten.

Die Vorteile beider Plattformen ähneln sich dabei recht stark. Der Fokus liegt bei edlohn auf geringe Kosten für die monatlichen Lohn Gehaltsabrechnungen (schon ab 2,50 Euro mtl. möglich) und einer flexiblen aber dennoch effizienten Lohnbuchhaltung inklusive der Archivierung aller Belege in der Cloud. Gerade Letzteres bietet eine Menge Sparpotential hinsichtlich des Aufwands, da rein rechtlich gesehen sämtliche Belege mindestens 10 Jahre lang aufbewahrt werden und jederzeit abrufbar sein müssen.

Ein großer Vorteil der Cloud-Lösung ist zudem, dass der komplette Datenaustausch aller relevanten Belege, Abrechnungen und Veränderungen mit den Sozialversicherungsträgern und Finanzverwaltungen automatisiert über edlohn vonstatten geht. Dazu zählen auch Veränderungen etwaiger Beitragssätze oder Parameter, die automatisch übernommen werden und die Lohnabrechnung so dauerhaft zeitsparend gestalten.

Sicherlohn-Vorteile

Selbst machen, Mitmachen oder machen lassen

So heißen die drei verfügbaren Pakete von edlohn und erklären sich damit quasi selbst. Während derjenige, der möglichst kostensparend ein paar Handgriffe noch selbst übernehmen kann, eher zum Paket „Selbst machen“ für 2,50 Euro pro Monat greift und damit auf die Vorteile der Automatisierung von wiederkehrenden Abläufen über edlohn zurückgreift. Spart sich mit dem Paket „Mitmachen“ schon meist das teure Anlegen von neuen Mitarbeitern und Prüfen der Abrechnungen beim Steuerberater, das kann man schließlich einmalig noch selbst erledigen. Außerdem schaut ein Experte über jede Lohnabrechnung drüber und kontrolliert sie auf Richtigkeit. Es ist quasi der Teilservice inkl. Beratung (auch bei Betriebsprüfungen) mit großen Sparpotential für 7,90 Euro.

Den Vollservice inklusive der Auslagerung der kompletten Lohnabrechnung gibt’s hingegen im Paket „Machen lassen“ und ist in erster Linie vor allem für diejenigen interessant, die den Aufwand scheuen (bzw. die Zeit anders nutzen wollen) oder viele Mitarbeiter haben. Für 12,90 Euro je Abrechnung bzw. Monat ist das All inklusive Paket aber dennoch vergleichsweise günstig. Wer die eigene Lohnbuchhaltung dem Steuerberater in die Hände drückt, bekommt für diesen Preis oft nicht mal ein Bein des neuen Mitarbeiters angemeldet.

Sicherlohn-Pakete

Fazit:

edlohn ist schnell, flexibel und günstig. Zudem stehen in jedem Paket hilfsbereite und kompetente Experten zur Verfügung, die kostenlos um Rat gefragt werden können. Ab dem Paket „Mitmachen“ schaltet sich ein Experte sogar in den gesamten Prozess ein und übernimmt unter anderem die abschließende Prüfung oder steht bei Betriebsprüfungen mit Rat und Tat zur Seite.

Toll ist auch, dass keine Installations- oder Lizenzkosten anfallen und jedes Paket jederzeit gekündigt oder gewechselt werden kann. Der Sicherheitsstandard des Rechenzentrums mit Standort Saarbrücken entspricht zudem der ISO 27001 Norm und gewährleistet somit höchsten Datenschutz.

Mit über 4 Millionen Lohnabrechnungen im Jahr gehört edlohn daher mittlerweile zurecht zu den beliebtesten Cloud-Lösungen für die betriebliche Lohnbuchhaltung auf dem deutschen und europäischen Markt.


Anmerkung: Dieser Artikel wurde in Koop mit Eurodata realisiert und trägt dazu bei, dass WEBLOGIT als Ganzes auch in Zukunft existiert und wir weiterhin nützliche Beiträge für Euch veröffentlichen können. Unsere eigene Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home