Image Image Image Image

Eigene Ziffernblätter: Apple Watch gehackt

Eigene Ziffernblätter: Apple Watch gehackt

Apple lässt sich mit den Features der Apple Watch noch Zeit, sodass die Android-Konkurrenz erheblich mehr Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten hat. Drittanbieter bzw. Entwickler können bis dato keine eigenen "Watch Faces" (Ziffernblätter) anbieten, also setzen sich die Hacker zur Wehr. Hamza Sood demonstriert auf Twitter seinen Hack, der die Installation von inoffiziellen Ziffernblättern ermöglicht:

Eigene Ziffernblätter auf der Apple Watch: Offizielle Lösung nicht in Sicht

Mit watchOS 2 kommen immerhin einige neue Ziffernblätter von Apple dazu, außerdem können Entwickler die sogenannten "Komplikationen" (Details mit funktionellen Aspekten) beisteuern. Mit dabei ist auch ein Zeitraffer-Ziffernblatt, das eine von insgesamt fünf abgefilmten Metropolen zeigt.

Der Quellcode ist wie oben im Tweet erwähnt im GitHub-Repo von Sood abrufbar und recht extensiv dokumentiert. Bastler können damit schon etwas anfangen, während der Durchschnittsuser damit noch nicht so weit kommt. Vielleicht folgt ja in den nächsten Tagen eine vollständigere Lösung, mit der auch Enduser ihre Geräte ein wenig anpassen können.

Prinzipiell ist dieser Hack nicht der erste seiner Art: Die Apple Watch wurde bereits zum Start von inoffiziellen, vollwertigen UIKit-Anwendungen gebracht. Wir stehen noch ziemlich am Anfang der Möglichkeiten mit diesem Gadget, gemeinsam mit dem Release von iOS 9 wird die nächste Betriebssystemversion erwartet - dann folgen sicher weitere Innovationen.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home