Image Image Image Image

Eine Bitte an Euch: Schaut die Snowden-Doku „Citizenfour“ an

Eine Bitte an Euch: Schaut die Snowden-Doku „Citizenfour“ an

Dass die Art und Weise, wie in den Medien über ein Thema berichtet wird, maßgeblich unsere weiteren Handlungen prägt - das ist durchaus kein Geheimnis. Seltsamerweise resultierte die Kenntnis der Machenschaften wahrhaft internationaler Spionagedienste hauptsächlich in Abwinken und Resignation am Stammtisch und in Apathie im Alltag.

Lasst kein Gras drüberwachsen

Führt Euch daher bitte (und anderen) den ausgezeichneten Doku-Thriller "Citizenfour" von Laura Poitras zu Gemüte. Die dramatische Verpackung der Snowden-Interviews in einem Hotel in Hong Kong ist nicht nur unterhaltsamer als die meisten zeitgenössischen Blockbuster, sondern bietet vielleicht auch den Impuls, einige kleine Dinge im eigenen Leben zu ändern.

Gleichzeitig sehen wir Snowden von seiner menschlichen Seite, was die Story etwas spannender für weniger IT-Interessierte macht. Der Druck und die Paranoia - kaum vorstellbar.

what-are-you-looking-at

©nolifebeforecoffee

Bewaffnet euren Verstand, verschenkt nicht Eure Autonomie aus reiner Faulheit

Beispielsweise etwas mehr über Kryptografie zu lernen, einige US-Clouddienste durch sichere Alternativen zu ersetzen oder einen eigenen VPS (virtueller privater Server) zu mieten und mit Freunden darauf Open Source zu nutzen. Für den Anfang reicht es vielleicht auch, etwas wählerischer mit den eigenen Daten zu sein und Softwarealternativen zu suchen.

Die eigenhändige Verschlüsselung von wichtigen eMails ist nicht schwer, auch die Nutzung von VPN-Diensten (beispielsweise hide.me, die auch Torrent-Traffic akzeptieren) für wenigstens eine Grundlage an Anonymität und Sicherheit ist schnell erlernt.

Vielleicht sind auch die Implikationen der Enthüllungen (bei der aktuellen Rate der Veröffentlichungen durch die Medien dauert es 30 bis 900 Jahre, bis alles die Öffentlichkeit erreicht - alleine Glenn Greenwald hat hunderttausende Dokumente erhalten) für unsere Privatleben noch nicht so klar?

Wenn wir uns nicht schleunigst informieren und informiert handeln, sondern auf Autopilot bleiben, übergeben wir freiwillig jegliche Rechte und Autonomie an skrupellose Organisationen mit dubiosen Motiven. Wer heute schon das Gefühl hat, in der Politik keinerlei Wirkung zu entfalten und ohne Stimme da zu stehen, kann sich nach so einer "freiwilligen Schlüsselübergabe" nicht mehr beschweren - dann ist es zu spät.

Einen Rückblick ist die Story auf jeden Fall wert, sie läuft ja noch weiter. Hier der Trailer:

  • Hier gibt es eine Liste mit Kinos, Citizenfour läuft momentan in vielen Städten und kommt auf der großen Leinwand wirklich gut - das ist die Vorzugsvariante!
  • Cryptome hat den Film kostenlos als 7zip-Archiv im Angebot für diejenigen, die ihn aus politischen oder finanziellen Gründen nicht anschauen können (1,2 GB MP4)

Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home