Image Image Image Image

elementary OS „Freya“ 0.3: Download & Neuerungen

elementary OS „Freya“ 0.3: Download & Neuerungen

Das Team hinter elementary OS verkündigte am Wochenende Stolz die Fertigstellung des stabilen Releases ihrer neuen Betriebssystemversion mit dem Codenamen Freya. Nach anderthalb Jahren Entwicklung, einem neuen Kern basierend auf Ubuntu 14.04 und über tausend Bugfixes ist es endlich soweit.

Nutzer der Beta von Freya können mit dem folgenden Befehl und einem abschließenden Neustart ihr System aktualisieren, wer noch Luna nutzt sollte laut den Devs lieber eine frische Installation durchführen:

sudo apt-get update -y && sudo apt-get upgrade -y && sudo apt-get dist-upgrade

Hat soweit alles funktioniert, kann man nicht mehr benötigte Überbleibsel und Kernel-Images mit diesem Befehl entfernen:

sudo apt-get autoremove

Was ist elementary OS Freya?

Hinter elementary OS Freya verbirgt sich eine visuell ansprechende, von Apple-Ästhetik beeinflusste Linux-Distribution (sprich: ein vollwertiges Betriebssystem als Alternative zu Windows oder Mac OS X), die es zum Wunschpreis bei den Entwicklern gibt. Auf der Website sieht es zwar so aus, als müsste man zwangsläufig spenden, ihr könnt aber auch manuell 0$ als Beitrag eingeben und elementary zunächst ausprobieren. Wenn es euch gefällt, kann man hinterher immer noch spenden - und sollte dies auch tun, um die Entwicklung am Leben zu halten.

Der Fokus bei elementary OS liegt auf Design, Minimalismus und Geschwindigkeit bzw. Effizienz. Das System fährt ziemlich flott rauf und runter, kommt gut mit geringen Ressourcen und verhältnismäßig alten Notebooks und Desktops zurecht. Die eingesetzte Software verfügt über einen offenen Quellcode (Open Source) und ist somit transparent, anpassungsfähig und erweiterbar.

Unter elementary OS lässt sich alles installieren, was auch unter Ubuntu/Xubuntu/Lubuntu laufen würde - oder unter Debian. Beispielsweise auch Steam inklusive diverser aktueller Spiele oder Virtualbox inklusive Windows für bestimmte Anwendungen, die unter Linux nicht laufen.

Für Einsteiger ist das System durchaus geeignet, wie in unserem Guide zum Vorgänger beschrieben. Dieser ist übrigens auch für Freya noch sehr brauchbar, denn die Änderungen finden sich größtenteils an anderen Ecken. Und elementary-tweaks funktioniert auch mit Freya.

elementary OS Freya - Download für PC/Mac (893 MB)

Die Neuerungen von Freya

  • Verbesserte Multitasking-Ansicht (weiterhin ähnlich zu Mission Control / Exposé)
  • Verbesserte Unterstützung für Emoji (systemweit)
  • Verbesserter WLAN-Assistent für öffentliche Netze
  • Verbesserte Unterstützung für Samba (SMB) Shares im Netzwerk
  • Bitte-nicht-Stören-Modus
  • Rundherum aktualisiertes Design mit jeder Menge Feinschliff
  • Neues Firewall-Tool
  • Stark verbesserter App-Launcher (Drag & Drop, Kalkulationen, Quicklists)
  • Unterstützung für UEFI-Boot (superschnelles Hochfahren)
  • Kalendersupport für Webdienste (Google & CalDAV)
  • Neue Apps: Taschenrechner, Kamera, Video-Player, Fotos

Mehr dazu im offiziellen Blogbeitrag bei den Entwicklern.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • pwnz0r

    Sehr fett, wird am Weekend mal ausprobiert.



← Menü öffnen weblogit.net | Home