Image Image Image Image

Erstes vollautomatisches Parkhaus: Autonome Stellplatzsuche

Erstes vollautomatisches Parkhaus: Autonome Stellplatzsuche

In Japan hat der Autohersteller Honda ein Parksystem für Parkhäuser vorgestellt, das Autos vollautomatisch und ohne Eingreifen des Fahrers in freie Parkflächen navigiert. Alles was dafür seitens des Autobesitzers notwendig ist, ist das Auto in eine markierte Zone zu stellen, auch Drop-off genannt. Alles weitere übernimmt das computergesteuerte Parksystem und das Auto selbst.

Basis des Ganzen ist eine flächendeckende Kameraüberwachung im Parkhaus und eine gewisse Grundausstattung der Autos. Unter anderem müssen die Vehikel mit Front- und oder Rück-Kameras ausgestattet sein - was bei heutigen Modellen vielerorts aber zumindest Teil von Zusatzleistungen ist. Wird ein Auto in den Drop-off-Bereich abgestellt, signalisiert das Parkhaus-System dem Bordcomputer im Auto wo eine Stellfläche frei ist und navigiert dieses dort hin.

Ziel von Honda ist es, dass Kunden ihre Autos in den Eingangsbereich abgeben und sich um alles Weitere quasi nicht kümmern müssen. Theoretisch ähnelt dieser Ablauf einigen Szenen aus bekannten Filmen wie James Bond, wo das Auto per Knopfdruck autonom angefahren kommt und wir nur noch einsteigen müssen. Bis es autonome Vehikel und derartige Parksysteme gibt, die mit der Bordelektronik zusammenspielen, wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern. Nach aktuellem Plan soll das System von Honda erstmals im Jahr 2020 offiziell in einem Parkhaus in Japan eingesetzt werden. Bis dahin läuft die Testphase vorerst weiter.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Joachim

    Coole Sache 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home