Image Image Image Image

FIFA 14: Ein schwaches Kaderupdate für stolze 60 Euro

FIFA 14: Ein schwaches Kaderupdate für stolze 60 Euro

Nach knapp 1 Woche intensivem Testen, Tore machen und Meinungen sammeln lässt sich eines schon jetzt feststellen: EA's Fußballsimulation wird auch in diesem Jahr kontrovers diskutiert. Während das eine Lager kaum zufriedener sein könnte, sind manch andere Fans hingegen eher gekränkt von der diesjährigen Version. Sowohl von "Genuss" als auch von "Enttäuschung" ist die Rede.

Hat sich das Warten überhaupt gelohnt?

Der gefühlt ewigen Durststrecke wurde letzten Donnerstag schließlich ein Ende gesetzt. Fifa 14, das neben GTA 5 auf der Liste der Top-Titel dieses Jahres stand, war endlich zu haben, den langweiligen Abenden ohne sportliche Action auf dem Bildschirm wurde ein Ende gesetzt. Die Tage zuvor war gemeinschaftliches Herunterzählen angesagt, der Final-Countdown wurde angestimmt, das Release-Datum im Kalender rot angestrichen. Auf das ausgelutschte Fifa 13 hatte sowieso schon lange niemand mehr so richtig Lust - schon gar nicht, wenn GTA 5 dabei half, die Zeit zu überbrücken.

fifa 14

Von der Demoversion bereits "vorgewarnt" bzw. "abgeschreckt", aber dennoch latent auf Besserung hoffend, trudelte dann schließlich am Donnerstag die langersehnte CD ein. Kaum zu Hause angekommen, verschwand der Rucksack prompt in der Ecke, die Xbox wurde angeschmissen, die erste Partie gestartet - Ernüchterung machte sich breit. Verschwunden waren sie, sämtliche naive Wünsche, doch noch von einem "anderen" Fifa übermannt zu werden. Das Warten, die Vorfreude war dahin - da konnte auch kein noch so nett gestaltetes Menü-Design oder die üppige Ligen-Auswahl meine Stimmung umschlagen.

Nicht gänzlich schlecht, aber deutlich unter den Erwartungen

Versteht mich nicht falsch, mit Fifa 14 kann man durchaus noch ein paar gepflegte Runden drehen, ohne dabei einzunicken. Was mich aber so enttäuscht, ist, dass man weder von der Grafik, noch von scharfzüngigen Kommentatoren (teilweise identische Floskeln wie beim Vorgänger!), heißen Stadionatmosphären, authentischen und liebevoll gestalteten Fans oder sonst einer bahnbrechenden (Gameplay-)Erneuerung überwältigt wird.

Seitdem Fifa 08 auf dem Markt war, war ich bisher jedes Jahr mit von der Partie, ließ mir keinen Titel entgehen. Dieses Mal bereue ich den Kauf schon fast, da es aus meiner Sicht der absolut kleinste Sprung bzw. Schritt (trifft es wohl eher) gegenüber dem Vorgänger ist, den es je gab. Eine Steigerung im positiven Sinne ist - bis auf den aktualisierten Kader - nicht oder kaum zu verzeichnen.

fifa 14 again

Die Ideen von realitätsnahen Bewegungen, Teamintelligenz oder einem neuen Schusssystem wurden meiner Meinung nach in den Sand gesetzt, da sie auf dem Rasen den Spielfluss mehr behindern, als das Gegenteil zu erzielen.

Nachdem ich mich von meinen Kollegen bestätigt lassen habe, wurde schließlich das Netz nach verschiedenen Rezensionen durchforstet, das Ergebnis ist dabei eindeutig: Die Mehrheit scheint unzufrieden zu sein. Wir schreiten demnächst eine neue Konsolen-Generation (Xbox One & Playstation 4) und auch die Kritik am Vorgänger Fifa 13 fiel nicht gerade positiv aus, was die Erwartungen für diesjährigen Titel erneut befeuerte.

Ohne Fifa keine Mitspieler

EA hat es auch jetzt nicht geschafft, die hohen Hürden der Community zu überwinden. Vielleicht wollte man auch gar nicht. Schließlich fließt auch so jedes Jahr genügend Geld hinein, das für Marketing verpulvert werden kann. Mittlerweile habe ich sogar die bösen Befürchtungen, dass hier mehr Bares investiert wird als in das eigentliche Spiel.

Was die amerikanischen Spieleschmiede den japanischen Konkurrenzentwicklern voraus haben, sind eigentlich nur der (einst) gute Ruf und die Lizenzen. Während sich Konami von Jahr zu Jahr steigert und das Spielerlebnis von Pro Evolution Soccer ständig in die Höhe versucht zu schrauben - das muss man einfach so konstatieren, ohne in den Verdacht zu geraten, Werbung machen zu wollen - hat man bei EA ein wenig das Gefühl, dass man sich auf den Lorbeeren ausruht, die man sich in den Vorjahren tatsächlich mal erarbeitet hat.

Pro Evolution Soccer 2014

Der wahre Konkurrenzkampf bleibt meiner Meinung nach trotzdem aus, da sich die "Sofa-Fußballer" im Endeffekt - schon fast egal, wie mies es ist - Fifa zulegen, allein schon wegen der Tatsache bzw. Befürchtung, ansonsten ohne Kumpels dazustehen, die das Spiel ebenfalls daddeln.

Pro Evolution Soccer hätte dieses Jahr die Krone der besten Fußballsimulation durchaus verdient (darüber lässt sich natürlich streiten), gekauft habe ich mir aber trotzdem Fifa - so wird es wahrscheinlich auch die nächsten Jahre bleiben.

FIFA 14: Wie seht Ihr das, seid Ihr zufrieden mit der Neuauflage? Oder spielt ihr eh viel lieber PES?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • khal

    Dem kann ich vollkommen zustimmen

  • Ducky Dinh Nguyen

    ich habe beide Spiele, pes 14 und fifa 13 und kann getrost sagen; Fifa ist deutlich besser. Allein die Grafik bei pes stört mich beim ersten hinsehen so dermaßen das es schon schwer fiel paar spiele auszuprobieren. Alle Spieler sehen aus als ob sie einen Reissack anhaben. Einige Animationen sehen nicht realitisch aus und die Neuerungen fürs Schießen, Laufpässe machen das Spiel unnötig kompliziert und schwer zu kontrollieren.

    Zurück zu Fifa: Es wurden zwar nicht viele Neuerungen eingeführt, dafür aber sinnvolle und sehr durchdachte.
    Hier nur ein paar:
    Spielgeschwindigkeit verlangsamt – spiel wirkt äußerst realistischer
    Schwierigkeit erhöht – durch stumpfes Sprinttasten gekloppe kommste nicht mehr weit, spielzüge müssen durchdacht werden, pässe genau getimet. Es braucht seine Zeit bis die neue Mechanik verstanden und verinnerlicht ist.

    Die einzelnen Modis wie ultimate team, Karriere wurden sinnvoll ergänzt und verbessert.

    Für mich ein gutes Fifa welches mir auch in nächster Zeit noch viel Freude bereiten wird.

  • Anh Phan

    Das Reduzieren der Spielgeschwindigkeit mag zwar realistischer wirken, ob das aber den Spielspaß nach oben purzeln lässt, weiß ich nicht so genau. Natürlich wurde einiges – auch gutes – an Fifa geschraubt, hab mir aber persönlich wie oben bereits genannt, ein wenig mehr erhofft/erwartet. Wie dem auch sei.

    Btw, Vietnam Power ftw! 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home