Image Image Image Image

Fifa 14: Release-Datum & alle Neuerungen im Überblick

Wie jedes Jahr schickt EA seinen Top-Sport-Titel ins Rennen um die Krone der besten Fußballsimulation auf den Konsolen und dem PC. Wir hatten auf der Gamescom die Möglichkeit, FIFA 14 etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und auf Herz und Nieren zu prüfen.

Am 26. September ist es wieder so weit, täglich trudeln dutzende Vorbestellungen für einen der heißesten Titel dieses Jahres ein. Doch was ist eigentlich neu und wird sich der Kauf überhaupt lohnen? Wir haben alle neuen und veränderten Features in eine kleine Übersicht gepackt und sämtliche aktuellen Screenshots hinzugefügt, damit Ihr einen Eindruck vom Spielgeschehen bekommt.

Alle Neuerungen im Überblick:

Pureshot

Eine wesentliche Veränderung zum Vorgänger ist die neue Ballphysik. Angefangen vom präzisen Flachschuss bis hin zum unberechenbaren Flatterball sollen nun variantenreichere Tore möglich sein. Mithilfe des neuen Features kann man den Angreifer nun auch in eine optimale Schussposition bringen und realitätsnahe Schüsse abgeben.

fifa14_ps3_jostle_for_ball

Protect the Ball

Mit dieser Neuerung soll durch geschicktes Abschirmen des Balles verhindert werden, dass der Gegner sich die Pille zu schnell unter den Nagel reißt. Das ist übrigens auch möglich, wenn der Angreifer noch gar nicht im Besitz der Kugel ist und vorher schon den Körper zwischen Verteidiger und Ball schiebt. Im Idealfall kann das dazu genutzt werden, weitere Chancen einzuleiten.

fifa14_ps3_protecting_the_ball

Teamintelligenz

Fußball ist ein Mannschaftssport, was auch im bevorstehenden Fifa Teil mehr und mehr zur Geltung kommen soll. Solos gegen das komplette gegenerische Team werden demzufolge auf Dauer keine Lösung mehr für erfolgreiche Spielausgänge darstellen, da die Verteidiger nun intelligenter Spieler decken und Laufwege erahnen. Doch auch die Stürmer haben dazu gelernt und lösen sich nun mehr von ihren Gegenspielern und schaffen so Platz für gefährliche Angriffe.

Dribbling

Auch hier wurde ein wenig geschraubt, erste Priorität hat vor allem Dynamik. Variantenreiche Tempodribblings gespickt mit gekonnten Richtungswechseln sollen lauffreudigen Spielern neue Möglichkeiten eröffnen. Die Arten der Ballführung bei Sprints sind nun auch deutlich trickreicher gestaltet worden.

Jungstars scouten

Wer auf der Suche nach jungen, bisher noch unbekannteren Kickern ist, wird mit diesem Feature sicherlich den einen oder anderen Namen für die Zukunft finden. Das neue "Global Scouting Network" bietet eine Scouting-Zentrale mit Live-Berichten von Scouts sowie verbesserter Navigation.

Ultimate Team & Online Matches

Obwohl einige Neuerungen angekündigt worden sind, hatte man auf der Gamescom nicht die Möglichkeit, diese zu testen, da lediglich eine Offline-Demo zur Verfügung gestellt wurde.

Fifa Momentum: ja oder nein?

Jeder (gute) Spieler kennt es, man führt in einem Online-Match zur Halbzeit komfortabel mit 3-0. Da EA den Neulingen den Spaß aber nicht nehmen will und ihnen (unfairerweise) unter die Arme greift, passiert es nicht selten, dass der Endspielstand dann oftmals 3-4 lautet und man das Spiel nur wegen des "Newbie-Features" verliert. Ob man sich im nächsten Titel endlich davon trennt, ist derzeitig noch unklar.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home