Image Image Image Image

Flash-Speicher: Samsung setzt künftig auf 10-Nanometer-Fertigungsverfahren

Flash-Speicher: Samsung setzt künftig auf 10-Nanometer-Fertigungsverfahren

Samsung stößt in neue Bereiche beim Nanometer-Fertigungsverfahren vor. Wie das südkoreanische Unternehmen kürzlich ankündigte, wird es eine neue Flash-Speicherchips Generation geben, die im 10-nm-Fertigungsverfahren hergestellt wird.

Zum Einsatz kommen sollen diese in neuen Tablet- und Smartphone-Generationen. Bislang nutzt beispielsweise Apple in seinem iPhone von Samsung hergestellten Flash-Speicher, und natürlich setzt Samsung auch selbst in seinen aktuellen Geräten eigens produzierte Flash-Speicherchips.

Die aktuelle eMMC Pro Class 2000 Baureihe, welche mit 64GB auskommt, wird dabei durch die neuen Elemente erneuert. Durch das 10-Nanometer-Fertigungsverfahren erhofft sich Samsung insbesondere Performance-Verbesserungen bei der letzten Chip-Generation mit eMMC 4.5 Schnittstelle. Hier soll der Performance-Wert um 30 Prozent steigen, wobei nähere Informationen erst im kommenden Jahr bekanntgeben werden sollen.

Da der Vorstoß in den neuen Nanometer-Bereich immer mit einer erhöhten Fehlerquote verbunden ist, muss diese nun noch verringert werden. Daher hat die Massenproduktion bereits in den Produktionsstätten von Samsung begonnen, wodurch nun nach und nach die Fehlerquote minimiert wird. Dieser Schritt ist vor allem insofern wichtig, da die Nachfrage nach schnellem Flash-Speicher kontinuierlich steigt.

Der Vorstoß in den 10-Nanometer-Bereich ermöglich es zudem kleinere Chips zu fertigen. Laut Samsung sollen diese aktuell um etwa 20 Prozent schrumpfen, was mehr Platz in kleinen mobilen Geräten bedeuten könnte.

via. clubic


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home