Image Image Image Image

Google I/O 2013: Zusammenfassung aller Neuheiten

Google I/O 2013: Zusammenfassung aller Neuheiten

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O wurde gestern zwar weder Android 4.3, das weiße Nexus 4 mit LTE und 32 GB oder die 2. Generation des Nexus 7 vorgestellt, allerdings präsentierte der Suchmaschinenriese allerhand andere Neuerungen.

Google gab direkt zu Beginn bekannt, dass es inzwischen mehr als 900 Millionen aktivierte Android-Geräte auf der Welt gibt. Das Wachstum ist also weiterhin enorm, wenn man bedenkt, dass es 2011 100 Millionen und 2012 400 Millionen freigeschaltete Androiden gab. Außerdem wurden mittlerweile 48 Milliarden Apps installiert.

Samsung Galaxy S4 "Google Edition"

Das aktuelle Flaggschiff der Südkoreaner wird es bald mit der "Nexus user experience" geben, d.h. Google wird ein Samsung Galaxy S4 mit einer unveränderten Android-Version (4.2.2 Jelly Bean) verkaufen, die auch auf den eigenen Nexus-Smartphones zum Einsatz kommt. Das S4 mit entsperrtem Bootloader und ohne Samsungs TouchWiz-Oberfläche wird über den Play Store vertrieben und soll in den USA für 649 Dollar ab Ende Juni erhältlich sein. Ob es das Gerät dann auch hierzulande geben wird, ist bisher unklar.

s4-google-edition

Google Play Music All Access

Google bringt in den USA einen Spotify-Konkurrenten an den Start, der monatlich 9,99 Dollar kostet. Der Nutzer kann Musik entweder auf sein Android-Smartphone streamen oder am PC Millionen von Songs aus 22 Genres von den Google-Servern abspielen. Google Play Music All Access macht personalisierte Vorschläge und erstellt automatisch Listen, die sich intuitiv verändern lassen sollen. Wann der Streaming-Dienst zu uns kommt, ist bisher unklar.

play-music-all-access

Google Play Game Services

Im Prinzip das gleiche wie Apples Game Center: Spielstände lassen in der Cloud speichern und es gibt Leaderboards, Trophäen etc. Im Gegensatz zu Apples Spiele-Netzwerk funktioniert Googles Version allerdings plattformübergreifend und so ist eine Synchronisation mit iOS und dem Webbrowser möglich. Man kann dank der Game Services quasi ein Spiel auf dem iPad spielen, unterwegs auf dem Android-Smartphone direkt anknüpfen und abends am heimischen Computer weiterdaddeln.

google-play-game-services

Was haltet ihr vom Galaxy S4 mit purem Android und den neuen Google-Services?


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home