Image Image Image Image

Grand Canyon in Google Maps mit Street View erforschen

Grand Canyon in Google Maps mit Street View erforschen

Die Herrschaften bei Google machen aber auch vor nichts halt: Heute wurden die ersten 360° Panorama Bilder des unfassbar großen (daher auch der Name) Grand Canyon in den Staaten veröffentlicht. Mit von der Partie ist natürlich auch ein eindrucksvoller Meteoritenkrater.

Wenn ihr euch jetzt vielleicht fragt, ob diese Bilder den Google Street View Fahrzeugen entstammen: Angesichts der Brückenüberquerung ist das wohl bereits beim ersten Blick unwahrscheinlich. Tatsächlich haben die Street View Mitarbeiter die Aufnahmen mit ihrem neuen Trekker Rucksack erstellt, der im letzten Sommer das Licht der Welt erblickte. Ähnlich der PhotoSphere-Funktion auf Smartphones werden mit diesen 18 kg schweren Rucksäcken und ihren 15 Linsen Aufnahmen gemacht, die auch über ein Android Smartphone vom Operator gesteuert werden.

Mittlerweile sind Bilder vom berühmten Bright Angel Trail, South Kaibab Trail und anderen Locations zu finden. Das Projekt reiht sich direkt neben den diversen Wundern ein, die beim World Wonders Project von Google verlinkt sind.

Der Grand Canyon ist etwa 277 Meilen lang und an bis zu 18 Meilen weit, im Schnitt sind es 10 Meilen oder 16 Kilometer in der Breite der Schlucht. Die Kanten sind etwa 1800 Meter hoch. Etwa 2 Milliarden Jahre der geologischen Geschichte unseres Planeten liegen dank dieser riesigen Schlucht exponiert vor unseren Füßen, nach neuesten Ergebnissen wird das Alter der Schlucht (bzw. die Passage und Erosion durch das Colorado River) auf 17 Millionen Jahre geschätzt. Und jetzt können wir uns das Teil ganz bequem von der Couch aus anschauen, bald sicherlich auch mit der neuen Street View Funktionalität der Wii U.

[youtube]9ae5MzPKAQ4[/youtube]

Die neuen Panoramen finden sich natürlich auch in der Street View Galerie, die sämtliche sehenswerten Punkte samt Karten-Location in eindrucksvoller HTML5-Manier präsentiert. Leider scheint dort die Seitenstruktur etwas durcheinandergekommen zu sein, denn diverse andere Panoramensammlungen erzeugen einen 404-Fehler bzw. landen aufgrund der Links an einer völlig falschen Ecke.

grand-canyon-bridge

source Google


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Walter.S

    Chemtrails am Himmel

  • Walter.S

    Chemtrails am Himmel !!!

  • Walter.S

    Warum fliegen diese Flugzeuge sogar dort, was haben die mit der Welt vor ???

  • Tom

    Jaha lol, war auch mein erster Gedanke. Hängt aber sicher mit den atmosphärischen Parametern dort zusammen. Kondensation und so.

  • Tom

    Besseres Wetter im Nationalpark erzeugen. Dam dam daaaaaaah.



← Menü öffnen weblogit.net | Home