Image Image Image Image

Hacker erbeuten Millionen Facebook und Twitter Passwörter

Hacker erbeuten Millionen Facebook und Twitter Passwörter

Trustlab hat einen Botnet-Angriff einer Hacker-Gruppe untersucht, bei dem mit einem Keylogger über 2 Millionen Passwörter von Usern erbeutet wurden. Betroffen sind und waren die Netzwerke Facebook, Twitter, Google, Yahoo und unter anderem Linkedln. Laut den Kollegen wurden alle Passwörter der Betroffenen nach dem Angriff zurückgesetzt und entsprechend darüber in Kenntnis gesetzt.

Bei der umfassenden Untersuchung hat das Sicherheitsunternehmen Trustlab herausgefunden, dass die Hacker für ihren Angriff den Pony Botnet Controller nutzten. Dieser wird im gleichen Zusammenhang immer wieder genannt und verwendet, nachdem der Quellcode vor einiger Zeit veröffentlicht wurde. Die genannten Seiten wurden selbst aber nicht angegriffen. Sie installierten den Keylogger in über 92 Ländern auf fremde Rechner und erbeuteten so schwache Passwörter.

Beliebte-Passwoerter_Top10

In einer Top 10 Liste stellte Trustlab die meistbenutzten Passwörter dar, die die Nutzer für ihre Accounts verwendetet. Dabei sind die Codes auffällig oft sehr simple und einfach. Viele User sind sich der Gefahr offenbar noch immer nicht bewusst und verwenden die einfachsten Zahlenkombinationen. Was auch folgende Statistiken erneut zeigen. Demnach verwendeten 2006 noch 0,9 Prozent alle User die 10 beliebtesten Passwörter, 2013 sind es hingegen 2,4 Prozent.

Passwort-Komplexitaet_Grafik


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Peter

    Kopfgreif 😀 Wer nutzt denn solche Codes??

  • Tim Dutz

    Interessanter Artikel. Man muss aber auch aufpassen, wenn man sich mal bei Freunden auf dem Computer irgendwo einloggt, denn heutzutage muss man kein Hacker sein, um so etwas zu machen. Denn die Benutzung von Keylogern ist heutzutage sehr einfach und wird von vielen verwendet wie man bei Software wie Wolfeye Keylogger von Chip Online zum Beispiel sieht.



← Menü öffnen weblogit.net | Home