Image Image Image Image

Hike Messenger: Die sichere WhatsApp-Alternative?

Hike Messenger: Die sichere WhatsApp-Alternative?

Keine Frage, der WhatsApp Messenger ist nicht nur äußerst beliebt und eine der meist verbreiteten Apps überhaupt, sondern sorgte nahezu im Eiltempo auch dafür, dass die klassische Kurznachricht (SMS) gewaltig ins Hintertreffen geriet. Doch seit einiger Zeit häufen sich die Warnungen vor den Messenger-Dienst, der nahezu für jede Plattform erhältlich ist. Passend dazu gewinnt aktuell ein neuer Messenger namens "Hike" an Zuspruch, da dieser anders als WhatsApp um einiges sicherer sein soll, verspricht zumindest das kleine Entwickler-Team dahinter.

Der aus Indien stammende "Hike"-Messenger nutzt dabei nicht wie WhatsApp zur User-Identifikation die jeweilige IMEI des jeweiligen Geräts, sondern setzt auf eine SSL-Verschlüsselung, um Nachrichten zu übertragen. Des Weiteren werden laut dem indischen Entwickler-Team keine Nachrichten auf den Hike-Servern gespeichert und bei Deaktivierung des eigenen User-Accounts werden sämtliche verschickte Nachrichten gelöscht. Sofern dies tatsächlich so zutrifft, wurden in Hike also nahezu sämtliche Sicherheitsprobleme behoben, die in WhatsApp seit geraumer Zeit bemängelt werden.

Ebenfalls punkten kann Hike bei der Optik, denn hier wirkt der Messenger aus Indien um einiges aufgeräumter und insgesamt ansprechender als WhatsApp. Verfügbar ist der Hike Messenger derzeit für Android und Windows Phone. Die iOS-Version für das iPhone wartet laut einem Blog-Eintrag des Entwickler-Teams derzeit auf die Freischaltung im App Store. Hike soll jedoch auch für Blackberry OS und Symbian erscheinen.

Ob Hike dem Konkurrenten WhatsApp tatsächlich die Stirn bieten kann, bleibt abzuwarten. Sonderlich viele Informationen hat das Team um Hike noch nicht bekanntgegeben, auch auf den offiziellen Seiten findet sich hierzu noch nicht viel. Herunterladen könnt ihr euch den Hike Messenger über die folgenden Link.

DownloadHike Messenger für Android
DownloadHike Messenger für Windows Phone


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • DerDirk

    Des Weiteren werden laut dem indischen Entwickler-Team keine Nachrichten auf den Hike-Servern gespeichert und bei Deaktivierung des eigenen User-Accounts werden sämtliche verschickte Nachrichten gelöscht.

    Widerspricht sich da nicht was??

    Es werden keine Nachrichten gespeichert, aber wenn mann sein Account zu macht werden alle gelöscht.

    So weit mir bekannt ist, ist das IMEI Problem bei Whatsapp doch schon seit ein paar Tagen gefixt.

    Und ich muss sagen ICH habe langsam ein Problem damit das noch ein Server (in INDIEN) meine kompletten Kontakte speichert.

  • twicks

    seit es f1eld auch für’s iphone gibt nehme ich das. komme sehr gut damit zurecht.

  • DerRobert

    Ich stimme dir 100% zu
    Außerdem mal ganz ehrlich gesagt WhatsApp funktioniert.
    Jeder den ich kenne hat es!
    Der Preis pro Jahr ist lächerlich!
    Und bei den ganzen anderen Messengern die ja alle so kostnlos da rumschwirren frage ich mich immer wie wird der Traffic bezahlt? Nichts ist kostenlos! Nichts ist 100% sicher!
    Die bekannten Lücken in WhatsApp sind geschlossen und es werden nicht die letzten bleiben…

  • Ich nehme mal an, dass mit den verschickten Nachrichten die auf dem Smartphone abgelegten Kopien gemeint sind, welche beim Deaktivieren des Accounts automatisch entfernt werden.



← Menü öffnen weblogit.net | Home