Image Image Image Image

HP kündigt 21,5 Zoll Android-Tablet-Desktops mit Tegra 4 an

HP kündigt 21,5 Zoll Android-Tablet-Desktops mit Tegra 4 an

Das HP Slate 21 AIO ist ein Full-HD Riesentablet mit 21,5-Zoll Bilddiagonale, dem NVIDIA Tegra 4 SoC und Android 4.2.2 als Betriebssystem. Dass die rapiden Zuwächse im Tablet-Markt sich nicht unbedingt positiv auf die Absatzzahlen von Notebooks und Desktoprechnern auswirken, war von Anfang an abzusehen.

Ein Traumgerät für den Gelegenheitsnutzer und die ältere Generation?

Immerhin hat(te) der Durchschnittsverbraucher in Deutschland gefühlte 25 Toolbars in seinem Internet Explorer (am besten noch Version 6), die Autostart-Sektion seiner Registry prall mit Unsinn gefüllt und  obendrein diverse TuneUp-Tools oder Registry Cleaner, die sich hinterher als Malware entpuppen. Dieser Trend ist zum Glück so langsam am abflachen, da sich Konsumenten hin und wieder auch mal über ihre IT-Belange informieren und von augenrollendem IT-Personal belehrt wurden. Trotzdem ist es weiterhin so, dass die überwiegende Masse mit absolut schlichten Anforderungen daherkommt - die sich beispielsweise auch auf Android abbilden lassen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Modernität, kleine und stromlinienförmige Apps für Anwendungszwecke, keine mehrfach verschachtelten Menüs oder Inkompatibilitäten, keine in Wärmeleitpaste ertrinkende CPU, weniger Wartungsaufwand, keine DLL-Hell und keine zugemüllte Registry. Außerdem keine fragmentierende Platte. Die Cloud nimmt dem User das Backup ab, das sich automatisch aktualisierende Betriebsystem und neue Standards im Web sorgen für Medienkompatibilität ohne Pluginbedarf.

Genau hier setzt HP mit einer neuen Generation Android-Hardware an, die dank Tegra 4 ordentlich Leistung für Normaluser mitbringt und sogar ein All-in-One-Gerät halbwegs portabel macht. Vor allem wird das Teil aber unkompliziert und übersteht selbst grobe softwareseitige Misshandlung durch die Créme de la DAU, da sich das System bei Weitem nicht so leicht verkorksen lässt.

Ein riesiges Tablet als Desktoprechner - warum nicht schon eher?

Der Full HD Touchscreen des HP Slate 21 All-in-One lässt sich (nicht zuletzt der Ergonomie wegen) bis zu einem Winkel von 30 Grad herunterkippen, dafür sorgt das hintere Standbein. Das Gerät war bereits im April in AnTuTu-Benchmarks aufgetaucht, nebst dem neuen HP Slatebook 10x2. Der Screen ist, wie mittlerweile fast schon Standard bei qualitativ mittel- bis hochwertigen Geräten, mit einem IPS Panel für gute Farbtreue und Blickwinkelstabilität ausgestattet. Die internen Lautsprecher sollen soetwas wie eine DTS-Zertifizierung haben, wenn man der Übersetzung des chinesischen Pressereleases glauben kann. Eine HP TrueVision HD Webcam ist natürlich auch ab Bord, ebenso werden drahtlose Drucker von HP unterstützt.

Aufgrund der Verwendung von Android als Betriebssystem gestaltet sich der Austausch zwischen Smartphone und All-in-One sehr unkompliziert. Die Multi-Tasking-Eigenschaften des Geräts sollen aufgrund der performanten Hardware gut sein, so der Hersteller.

Wer schon mal einen Androiden mit Maus und Tastatur bedient hat, weiß um die Flexibilität des Betriebssystems. Den meisten Usern mit etwas mehr Erfahrung wird das Gerät vermutlich aufgrund der nötigen Umgewöhnung missfallen, immerhin sind weder OpenOffice noch Microsoft Office auf der Plattform vorhanden. Abgesehen von der Office Ecke bleiben aber nicht viele Wünsche übrig, immerhin gibt es bereits zahlreiche Tablet Apps mit absolut brauchbaren Funktionsumfängen für die Bearbeitung und Katalogisierung von Fotos und Videos, Apps zur Musikerstellung und zum Musikhören, zahlreiche Onlinedienste für andere Ecken des digitalen Alltags.

Vermutlich eher nix für Geeks, aber für das Geek-Umland geeignet

Wer sich also nicht intensiv mit seinem Desktoprechner auseinandersetzt und nur rudimentären Aufgaben wie Webbrowsing, Social Media Austausch, Chat, Mail, Textverarbeitung und Medienkonsum nachgeht (wie es eine überwiegende Mehrheit der User nunmal tut), wird in diesem Gerät vielleicht eine interessante Alternative zu einem klassischen Rechner vorfinden, die dank starker Ausrichtung auf Touchfunktionalität auch noch flüssiger bedienbar sein dürfte, als der typische Windows 8 Rechner mit kleinem Rückstand an Applikationen mit klassischem UI.

Auf dem HP World Tour Event in Beijing war laut CNET auch eine Wacom App zu sehen (die bekanntlich Grafiktabletts herstellen), inwieweit es einen Stylus zum HP Slate 21 AIO geben wird, ist jedoch noch unklar.

Preise und Verfügbarkeiten sind auch noch nicht genannt worden, wir bleiben aber für Euch am Ball und warten auf weitere Infos von HP. Wie schaut es bei Euch aus, würdet Ihr auf einen solchen Androiden umsteigen wollen? Vielleicht als Küchengerät? Ich verbringe teilweise eine ganze Weile in der Küche, wenn ich mal aufwendigeren Rezepten nachgehe und hinterher vielleicht sogar noch länger mit Aufräumen beschäftigt bin, oder während dem Garvorgang mal gemütlich ein Glas Wein trinke. Bislang hielt das iPad für ein bisschen Netzlektüre oder TED-Talk-Videos in der Zwischenzeit her, ein Android-AIO wäre gar nicht mal so weit davon entfernt.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home