Image Image Image Image

HTC von Samsung unter der Gürtellinie attackiert

HTC von Samsung unter der Gürtellinie attackiert

Taiwanesische Funktionäre untersuchen aktuell einen Fall, in dem Samsung übler Marketingspielchen bezichtigt wird. Genauer geht es um den Einsatz von Studenten als "Hired Guns" (Söldner) für das Verfassen von negativen Reviews über HTC-Produkte. Genauer geht es hierbei um das HTC One. Laut Hexus soll Samsung Taiwan diesbezüglich sogar öffentlich Stellung genommen und die Schuld nicht abgestritten haben.

Eine Website namens TaiwanSamsungLeaks veröffentlichte angebliche Marketingbriefe und die AFP griff den Fall direkt auf, eine Strafe von bis zu Tw$25.000.000 oder $835.000 könnte deswegen auf das Unternehmen zukommen. Das wäre nicht das erste Mal, dass Samsung bereitwillig eine Strafe für Marketingmaßnahmen in Taiwan kassiert: Im Frühjahr habe das Unternehmen Tw$300.000 für falsche Angaben zur Kamera des Galaxy Y Duos gemacht.

Samsung ließ HTC-Produkte kritisieren und eigene Produkte als Alternative vorschlagen

Beispiele der von Samsung heimlich gesponserten Beiträge kritisieren die "ständigen Abstürze" von HTC Smartphones und präsentieren ausgewählte Benchmarks, die Samsung-Produkte in das positive Rampenlicht rücken. HTC veröffentlichte erst vor kurzem weitere enttäuschende Zahlen hinsichtlich der eigenen Finanzen, nämlich einen 37% hohen Abfall in Q1 im Vergleich zum Vorjahr. Probleme mit der Verfügbarkeit für Bauteile des Kamerasensors hätten das HTC One direkt beim Launch wirtschaftlich schwächeln lassen.

Was sagt uns das über Samsung? Dass ein Unternehmen den heimlichen Tritt in die Rippen eines am Boden liegenden Konkurrenten grinsend ausführt, ist keineswegs auf Samsung beschränkt. Spezifischer könnte jedoch das HTC One als deutliche Bedrohung für den Marktanteil des Samsung Galaxy SIV (S4) gesehen werden, nebst den Spezifikationen wäre auch ein metallisches und robustes Design bei den Konsumenten beliebt. Selbst ausführende Kräfte bei Samsung hätten einen Galaxy SIV-Prototypen aus Metall bevorzugt, der es allerdings nicht auf den Markt schaffte.

Gefälschte Rezensionen sind leider heutzutage übliche Geschäftspraxis geworden und kaum aus der Gesamtheit von Herstellern jeglicher High-Tech-Produkte wegzudenken. Das betrifft nebst Userforen auch (Spam-)Kommentare auf Blogs, Twitter, Facebook, Amazon und sogar populären Techwebsites mit (inoffiziell) gesponserten Produktreviews.

Today, Everyone is a Publisher (or a Businessperson)

In einer Zeit in der die Veröffentlichung von Artikeln nur wenige Klicks entfernt ist und Recherche zur Mangelware geworden ist, selbsternannte Publizisten nicht den Unterschied zwischen CPU und SoC kennen oder unterschiedliche Prozessoren nach Gigahertz und Kameras nach Megapixeln vergleichen, können wir uns als Leser nur selten auf die Informationen aus großen Publikationen verlassen. Überall haben die Hersteller ihre Finger im Spiel, Patzer wie dieser von Samsung sind nur die Spitze des Eisbergs, die gelegentlich oberhalb der Wasseroberfläche auftaucht.

Was könnt ihr als Leser tun, um nicht Opfer von Propagandaartigen-Marketingmethoden dieser Sorte zu werden? Lest unabhängige Userreviews, lest technisch versierte Sites und bildet Euch in Eigeninitiative wenn es um technische Details und die tatsächlichen Hintergründe von Performance geht. Akzeptiert nicht blind die oftmals sinnfreien Marketingbezeichnungen von Features und versucht sie als das zu sehen, was sie wirklich sind. Betrüger setzen auf die Ignoranz und Lernfaulheit ihrer Opfer.Das sind nur einige Tipps, die dabei helfen könnten der Marketingmaschinerie zumindest teilweise zu entkommen und die üblichen Tricks schneller zu durchschauen. Sicherlich habt ihr noch weitere Ratschläge hierzu, die ich gerne in den Kommentaren lesen würde.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Helmut.K

    Was eine Dreckigkeit!

  • Romka

    Das ist eben typisch Samsung … klar macht das Jeder aber vor allem Samsung stichelt in seinen Werbungen immer gegen Smartphones anderer Hersteller wie z.B. Apple und das, wie ich finde, in einem absolut geschmacklosen Stil.
    Naja … wer es nötig hat 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home