Image Image Image Image

Illumiroom Demo-Video mit Projection-Mapping im Wohnzimmer

Vor einiger Zeit hatten wir bereits einen Ausschnitt des Demovideos zu Microsofts Illumiroom, dem Projection-Mapping Kinect-Kit mit Beamer, hier im Blog vorgestellt. Nun bloggte René von Nerdcore über die vollständige Version der Demonstration, die ein breiteres Spektrum an Effekten zeigt.

Illumiroom soll den Spieler weiter in das Spiel hineinsaugen, sprich die sogenannte Immersion bewirken. Das wird einerseits mit dem Betonen oder Dämpfen von Farbsättigung des Areals um den Fernseher herum erreicht (per Beamer), andererseits durch abgefahrene Effekte, die größtenteils auch auf Scans des Wohnzimmers basieren. Mit dem Microsoft Kinect und einem Projektor haben die Forscher es geschafft, eine Projection-Mapping-Umgebung für Physikspielereien und andere Illusionen zu erschaffen.

Klingt cool, ich würde allerdings nicht mutmaßen, dass dieses System seinen Weg in die Xbox 720 findet. Dafür ist vermutlich nicht mehr genug Zeit, außerdem ist das System noch zu stark abhängig von der Positionierung der Fernsehmöbel und der restlichen Einrichtung um im großen Stil vermarktet zu werden. Just my two cents, könnte mich auch irren. Meine Favoriten sind wohl die Line-Art-Distorsionen und die physikalisch simulierten Schneeflocken, die an Möbelkanten hängen bleiben.

Würdet ihr in Microsofts Illumiroom investieren? Wie schaut es mit der Einrichtung aus, könnte das hinhauen, seitens der Höhe und Tischdistanz, Möbeloberflächen (Reflexionen)?

  • Weitere Infos: CHI 2012, Microsoft

Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Andy

    Die Idee ist der Hammer. Sehr geile Weiterentwicklung der Abilights.



← Menü öffnen weblogit.net | Home