Image Image Image Image

iOS 10.1.1 Jailbreak: Vieles spricht dafür & was jetzt zu tun ist

iOS 10.1.1 Jailbreak: Vieles spricht dafür & was jetzt zu tun ist

Dieses Thema zieht sich jetzt schon einige Wochen lang hin und verständlicherweise schwindet bei einigen der Glaube, dass das tatsächlich noch mal etwas mit dem iOS 10 Jailbreak werden könnte. Ein Feuerwerk der Hoffnung will ich jetzt an dieser Stelle zwar nicht überstürzt abbrennen. Es sieht aber danach aus, als könnten wir immerhin eine Kerze der Hoffnung anzünden. Denn in der Jailbreak-Szene bewegt sich etwas, und zwar einiges.

Das Fundament der Euphoriewelle könnte ausgerechnet ein Bugreport im Project Zero von Google sein. Ian Beer hatte dort einen neuen Exploit öffentlich gemacht, der Root-Zugriff auf das iPhone ermöglichen könnte. Zwar wird dieser Exploit ziemlich sicher nicht allein den ersten iOS 10 Jailbreak zur Folge haben, die Veröffentlichung von Ian Beer scheint aber ein hervorragender Ausgangspunkt zu sein, worauf sich sehr gut aufbauen lässt.

Diese Chance sieht auch Luca Todesco, der seit Monaten als einer der wenigen Hacker der Szene uns mit spannenden Statusupdates auf Trab hält. Er will die Chance tatsächlich ergreifen und einen vollständigen Jailbreak schreiben. Auf Basis des Bugreports. Ob das gelingt, steht noch in den Sternen. Die Grundpfeiler sind aber da.

Auch wenn Luca Todesco immer wieder dafür kritisiert wird, dass er viel spricht, bislang jedoch keinen echten, neuen Jailbreak veröffentlicht hat. Es sind dennoch gute Neuigkeiten für all diejenigen, die seit einer gefühlten Ewigkeit auf den nächsten Jailbreak warten. Unter iOS 10 wäre es zudem der erste Jailbreak überhaupt. Und so nahe am Ziel waren wir bisher noch nicht.

Wer kann, sollte auf iOS 10.1.1 zurück

Der im Bugreport beschriebene Exploit wurde in iOS 10.2 geschlossen. Sollte der Jailbreak wie erhofft kommen, dann ziemlich wahrscheinlich erst einmal nur für iOS 10.1.1. Sofern ihr euch also schon auf iOS 10.2 befindet, rate ich euch so schnell wie möglich das Downgrade runter auf iOS 10.1.1 zu machen. Noch ist es möglich, zumindest so lange Apple die Firmware-Version signiert. Und stand jetzt (19.12.16) ist das noch der Fall.

Anleitung: So führt ihr das iOS Downgrade mit eurem iPhone durch

Wer dagegen noch unter iOS 9 beziehungsweise unter iOS 9.3.3 unterwegs ist, weil er ein treuer Jailbreak-User ist, braucht den geliebten Jailbreak nicht sofort über Bord werfen. Ich bin genauso noch auf iOS 9.3.3 unterwegs und ich werde nun einen Teufel tun und jetzt den Jailbreak vom iPhone löschen, in der Hoffnung darauf, dass in Zukunft ein neuer Jailbreak kommen könnte. Für die alten Hasen heißt es also eher die beine Still zu halten. Vorerst. Wobei diese Entscheidung natürlich jeder für sich treffen muss.

Berechtigte Hoffnung darf sich aber breit machen. Denn Luca Todesco wird zwar oft sehr hart kritisiert, Wort gehalten hat er aber bislang. Außerdem hatte er bisher nie erwähnt, ein Tool zu veröffentlichen. Allein dass er sich damit nun beschäftigt und die Chance ergreifen möchte, einen vollständigen Jailbreak für iOS 10.1.1 zu schreiben, sollte Hoffnung genug sein. In den vergangenen Jahren wurden wir Jailbreak-Fans sehr häufig gerade zu Weihnachten überrascht. Vielleicht klappt es ja mal wieder in diesem Jahr. Wir bleiben auf jeden Fall an der Sache dran und halten euch u.a. über Facebook, Twitter und natürlich direkt hier im Blog auf dem Laufenden.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Vita

    Beschissen ist nur, dass ein iOS 10.2 Backup nicht mit der 10.1.1 kompatibel ist! Sprich, nach dem man das iPhone Downgraded hat, kommt ne Meldung dass das Backup nicht auf das iPhone eingespielt werden kann, weil die Software älter ist als die die auf dem Backup signiert wurde.

  • Carsten Herbst

    Das ist doch wieder mal alles Mäusekacke…..
    Ich lebe doch nicht mit einer Sicherheitslücke nur um auf einen JB eines möchtegern Hackers zu warten der dann entweder garnicht kommt oder der mein Telefon so unsicher macht das ich diesem keine Daten mehr anvertrauen würde.
    Abgesehen davon geht mir das Gelabere von JB´s die Theoretisch in 80 Jahren mal kommen könnten, wenn das Wetter mitspielt und UFO´s in Berlin landen, mächtig auf den Sack. Nur noch Maulhelden ohne Greifbare beweise !

  • Hannes

    Zum Glück kann man die Backups am PC öffnen und die Sachen Manuel rüber ziehen…;)

  • Vita

    Selten so gelacht :))

  • Dejan Arsenic

    Krass das man so viel scheiße labern kann. Damals hast du ne Sicherheitslücke schneller durch nen Jailbreak schließen können und musstest nicht unnötig auf ein Update warten. Und die meisten Ideen die Apple jetzt in iOS 10 integriert hat kamen von der Jailbreak Community.

    LG

  • Carsten Herbst

    Es spricht überhaupt nix dagegen das du brav auf 10.1.1 bleibst um auf einen JB zu warten der nicht kommen wird (und ich bin davon überzeugt das der JB NICHT kommen wird). Hoffen wir das sich die Lücke auf der dein wunsch JB aufsetzt nicht von anderen Leuten mit weniger glorreichen absichten ausgenutzt wird…..

    Überhaupt denke ich langsam das die leute die eine JB haben wollen in der Masse auf Raubkopien und Kostenlose InApp Käufe spekulieren. Aber darüber kann man laaaange diskutieren.

  • Carsten Herbst

    Lach doch ruhig weiter… Wenn dir ein Schädling auf´s iPhone komme bin ich es der lachen wird 🙂

  • Dejan Arsenic

    Naja er ist ja jetzt draußen in der Beta, denke er wird morgen am 24.12 raus kommen.

    Und es gibt natürlich überall schwarze Schafe die es auch für die Raubkopie benutzen werden aber des ist ja wie heut zu tage mit dem Internet. Es gibt welche die es benutzen um zu surfen, zocken usw und dann gibt es den Teil der Raubkopien hat wie Filme, Spiele. Man kann nicht alle in einen Topf werfen.

    Ich finde die Erweiterungen sehr nützlich und deshalb warte ich darauf.

    LG



← Menü öffnen weblogit.net | Home