Image Image Image Image

iOS 7 Jailbreak ohne Popstar Pod2g?

iOS 7 Jailbreak ohne Popstar Pod2g?

Ich denke über Pod2g muss ich nicht viele Worte verlieren. Ihm haben wir es unter anderem zu verdanken, dass in den letzten knapp zwei Jahren ein Jailbreak beim iPhone, iPad und iPod touch überhaupt erst möglich war. Während er in dieser Zeit regelrecht zum Popstar der Szene avancierte, könnte damit bald Schluss sein. Denn offenbar hat er keinen Bock mehr auf die ganze Nummer. Über Twitter ließ er gestern jeden daran teilhaben, wie unzufrieden und genervt er vom neuen iOS 7 seit der Veröffentlichung ist.

Wie ihr wisst, hat Apple vor etwas mehr als einer Woche das User Interface von iOS nahezu komplett überarbeitet. Jony Ive, der seit letzten Herbst und der Apple-Maps Dramatik (hier zum Nachlesen) den Chef-Posten in der iOS-Entwicklung inne hat, sparte dabei nicht mit neuen Farben, Schriften und vielen weiteren Neueinführungen, die wir an anderer Stelle schon einmal gesehen haben. Funkionen, die als neu und innovativ verkauft werden, kennen Android-, Windows-Phone-, Palm OS- oder Jailbreak-Nutzer teils schon seit einiger Zeit. Dementsprechend amüsiert war die Netzgemeinde über das neue Mobile-Betriebssystem.

Weniger bewitzelt ist jedoch der französische Security-Spezi und iOS-Entwickler @pod2g. Während er sich über Twitter darüber aufregt, dass in iOS 7 (beta) Bugs und Abstürze das Geschehen bestimmen, ist zwischen den Zeilen immer wieder eine Einschätzung zu lesen - nämlich die, dass ihm das neue, bunte und "hippe" User Interface überhaupt nicht gefällt. Eine feste Design-Linie gibt es aktuell einfach nicht. Sollte Apple bis zum finalen Release im Herbst keine gewaltigen Verbesserungen oder Änderungen an iOS 7 vornehmen, könnte er sich sogar einen Umstieg auf Android vorstellen.

"Nach ein paar Tagen der Testphase von iOS 7 Beta, muss ich zugeben, dass ich zu einem Android-Gerät wechseln werde."

"Das iOS 7 Design ist schrecklich, es ist langsam, die Batterielaufzeit ist das Schlimmste und voll mit UI Bugs und von Abstürzen geplackt. Ok, es ist die 1. Beta, aber trotzdem..."

Dabei ist ihm durchaus klar, dass sich iOS 7 noch im Betastadium befindet. So lange dieses nicht verlassen wurde, können wir uns ohnehin kein Gesamturteil bilden. Dabei ist der Weg, den Apple eingeschlagen hat, nicht falsch. Es ist schlichtweg an der Zeit, dass das Unternehmen aus Cupertino eine neue und frische Linie fährt. Einführungen wie das Control-Center, der überarbeitete Lockscreen, ein verbesserter Safari-Browser und dem erweiterten Zusammenspiel mit Mac OS X, können sich sehen lassen - sogar gegenüber der Konkurrenz. Nur warum diese Farben? Und warum verdammt nochmal keine Möglichkeiten zur individuellen Anpassung?

Inwiefern @Pod2g die Nummer durchzieht und tatsächlich iOS den Rücken zukehren wird, bleibt zu beobachten. Sicherlich wird er sich dennoch an der Entwicklung und Schöpfung eines iOS 7 Jailbreaks beteiligen. Dafür steckt er wohl einfach zu weit drin. Aber wie seht ihr das, könnt ihr die Meinung von ihm nachvollziehen? Oder soll er sich mal nicht so haben, schließlich hat Android das Betastadium bisher auch nie verlassen?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • 553322

    kennt er wayne??

  • ASSELALF

    Das Problem mit dem Userinterface lässt sich ja mit Winterboard beheben. Also sollte seine Motivation für einen Jailbreak noch größer sein oder nicht?

  • deine mudda

    du anscheind, er nicht. solltest dir mal ueberlegen, wer dir dann in zukunft deinen jailbreak entwickelt bzw. dabei hilft. also halt mal schoen deine gosche!

  • hjdfjdiif

    Ich find der soll sich net so aufregen!!!
    Die IOS änderung find ich echt gut!!!



← Menü öffnen weblogit.net | Home