Image Image Image Image

iOS 8.4 beta ist da! Inklusive rundum neuer Musik-App

iOS 8.4 beta ist da! Inklusive rundum neuer Musik-App

Mit der ersten Betaversion von iOS 8.4 hat Apple am gestrigen Abend ein ziemlich interessantes Update der Musik-App vorgestellt. Diese hat ein rundum neues Design erhalten und erinnert nun ein wenig an das neue iTunes auf dem Mac.

Deshalb wollen wir an dieser Stelle einen kurzen Blick auf die neue Musik-App werfen, die in erster Linie eine neu gestaltete Oberfläche erhalten hat. Allein die Menüführung hat sich komplett verändert, neu sind nun insgesamt drei Navi-Punkte für „Meine Musik“, „Playlists“ und „Radio“. Per Wischgesten kann man zwischen diesen Menüpunkten hin und her navigieren, optimal also für das Touch-Display.

Ähnlich wie auf dem Mac, sind unter „Meine Musik“ nun erst kürzlich hinzugefügte Songs aufgeführt. Insgesamt aber nur drei Stück, für mehr muss in späteren Betaversionen wohl gescrollt werden. Aktuell findet man dort nur einen Button für „mehr Anzeigen“.

iOS-8.4-Musik-App-1

Direkt darunter findet man nun standardmäßig alle Songs, die man sein Eigen nennt und in der Cloud oder auf dem Gerät gespeichert hat. Ordnung kommt durch Gliederung in Alben, Songs, Musik-Videos, Genres oder Künstler rein.

Toll ist hingegen auch, dass Apple nun endlich die Warteschlange vom Mac mehr oder weniger auf iOS übertragen hat. Bislang konnte die Warteschlange unter iOS nicht wirklich bearbeitet werden, mit der neuen Musik-App wird das tatsächlich möglich sein. Es können einzelne Songs zur Warteschlange hinzugefügt werden, die als nächstes abgespielt werden sollen. Eine Funktion, die wir eigentlich schon lange von Spotify und Co. kennen.

iOS-8.4-Musik-App-2

Erfreulich ist auch, dass die Wiedergabeliste bzw. Play-Bar mit dem aktuell abspielenden Song nun überall sichtbar ist - egal wo man sich befindet. Überarbeitet wurde dagegen auch die Darstellung diverser Schnittstellen. Unter anderem wird das Album-Cover nun Fullsize über die Hälfte des Bildschirms angezeigt. Die andere Hälfte wird für den Player genutzt, also vor, zurück und play.

Insgesamt ist die Ähnlichkeit zur iTunes-Version auf dem Mac kaum zu übersehen. Man darf sich also schon auf den Juni freuen, in dem Apple auf der WWDC wohl einen eigenen Musik-Streaming-Dienst an den Start bringen möchte. Die rundum erneuerte Musik-App in iOS 8.4 Beta ist der erste deutliche Schritt dahingehend.

Der Download der 1. Beta von iOS 8.4 ist wie üblich über das Developer-Center von Apple möglich, einer Registrierung als Entwickler vorausgesetzt.

Einen ersten Eindruck vermittelt auch dieses Video.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Schaut echt nicht schlecht aus
    Freu mich darauf

  • Herbstzeitlose

    Wie verhält sich die neue Musik-App im Quer-Modus? Gibt’s da immer noch die unpraktische Alben Übersicht?



← Menü öffnen weblogit.net | Home