Image Image Image Image

iOS 9.1 ist da: Neue Emoji, Wallpaper und mehr

iOS 9.1 ist da: Neue Emoji, Wallpaper und mehr

Die finale Version von iOS 9.1 ist nebst Mac OS X 10.10.1 gelandet und bringt neue Emoji, Wallpaper und viele kleine Anpassungen am Interface mit. Auch die beliebten "Live Photos" bekommen darin eine kleine Verbesserung, damit nicht ständig der Boden mitgefilmt wird. Unter den Emoji findet sich auch ein Burrito, der lange erwartete Mittelfinger und Dinge wie ein detailliertes Streifenhörnchen, eine Glocke wie an der Hotelrezeption und mehr.

iOS 9.1: Was ist neu?

Apple kann und will es nicht lassen: Auch am Shift-Key bzw. Caps-Lock wurde wieder geschraubt. Unsere Kollegen von Cult of Mac haben hierzu diese nette Evolutionsgrafik gebastelt, die den Fortschritt von iOS 6 bis iOS 9.1 dokumentiert:

shift-key-iOS9-780x400

Wer die Beta bereits testen durfte (immerhin gibt es mittlerweile das öffentliche Programm für private Betatester), wird in der finalen Version von iOS 9.1 keine großen Überraschungen vorfinden. Die Wallpaper mit Mars, Jupiter, Neptun und der Wüstenlandschaft gab es übrigens auch schon in der Beta.

So sehen die neuen Emoji aus, ebenso via Cult of Mac:
Unicode-7-in-iOS-9-1-780x426

Was bedeutet iOS 9.1 für den Jailbreak?

Wichtig für Jailbreaker ist natürlich wie immer: Erst mal die Finger still halten und abwarten, bis die Freigabe erfolgt. Sehr wahrscheinlich wurden nämlich die Exploits oder eines der Exploits für den Jailbreak in iOS 9.1 zunichte gemacht, was bedeutet dass ihr nur noch ein winziges Zeitfenster für das Downgrade habt - oder den Jailbreak wegen dem Update verliert. Also besser nichts riskieren, soweit läuft ja alles sehr gut.

Wer noch keinen Jailbreak durchgeführt hat, sollte sich umgehend die iOS 9.0.2 aus unserem Firmware Center schnappen und den iOS 9 Jailbreak mit unserer Anleitung durchführen. Die Tore werden sich bald schließen und Apple die jailbreakfähige Version nicht mehr signieren, was für Jailbreaker entsprechend fatal ist.

Apple nennt Pangu beim Namen

Hier die zwei gepatchten Bugs, die von Apple dem PanguTeam zugeschrieben wurden:

configd

Available for: iPhone 4s and later, iPod touch (5th generation) and later, iPad 2 and later

Impact: A malicious application may be able to elevate privileges

Description: A heap based buffer overflow issue existed in the DNS client library. A malicious application with the ability to spoof responses from the local configd service may have been able to cause arbitrary code execution in DNS clients.

CVE-ID

CVE-2015-7015 : PanguTeam

GasGauge

Available for: iPhone 4s and later, iPod touch (5th generation) and later, iPad 2 and later

Impact: A malicious application may be able to execute arbitrary code with kernel privileges

Description: A memory corruption issue existed in the kernel. This issue was addressed through improved memory handling.

CVE-ID

CVE-2015-6979 : PanguTeam


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Marcel Benjamin Stasiak

    Hi Leute gibt es schon eine tweak die das update bzw die ota Funktion deaktiviert?

  • Mc

    Ist mit jb schon ausgeschaltet. Ich glaube für blockieren mit iTunes gibt es aktuell auch was. Hab es auf die schnelle nicht gefunden

  • era

    hm verdammt hatte auf die MAC version gewartet. Aber das ging ja richtig Fix. Jetzt muss ich aber schnell machen :-/

  • Tom

    „Software Update Killer“ sorgt dafür, dass Du nicht mehr in iOS mit Updates genervt wirst. 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home