Image Image Image Image

iPad 3 mit Retina-Display: Gerüchte verdichten sich weiterhin

Kann das nächste iPad Full-HD-Inhalte wiedergeben? Wie die "Korean Times" vermeldet, sollen neue hochauflösenden Bildschirme von Samsung und LG produziert werden.  

Das zukünftige iPad3 von Apple soll demnach ein verbessertes Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel und einem Seitenverhältnis von 4:3 erhalten, zitiert die "Korea Times" ihre Quelle. Das würde einer Pixeldichte von 264 ppi bei gleichbleibender Größe von 9,7 Zoll entsprechen.

Apple will sogar in Zukunft die Auflösung auf über 280 ppi hochtreiben, wie eine weitere Quelle der "Korean Times" berichtet.

Auch bisher wurden die Displays für das Apple iPad2 schon von Samsung und LG hergestellt. Wie die "Korean Times" weiter berichtet, seien Samsung und LG auch die einzigen, die die neuen, hochauflösenden Tablet-Bildschirme für das iPad3 herstellen könnten.

Es bleibt spannend, wie sich die Sache entwickeln wird. Denn Apple und Samsung befinden sich derzeit in einer weltweiten Patentschlacht.

Zukünftig möchte deshalb Apple seine Abhängigkeit von Samsung wohl verringern. So soll Apple weiteren Gerüchten zufolge den Auftrag zur Lieferung von Speicher-Chips an Toshiba verlagert haben. Bisher wurden die Speicher-Chips ebenfalls von Samsung geliefert.

Wir werden hier weiter beobachten und bei Neuigkeiten euch informieren. Die neusten News bekommt ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage.

Quelle: finanznachrichten.de / apple.com


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home