Image Image Image Image

iPad 4 offiziell vorgestellt: A6X-Chip, Lightning-Connector & doppelt so schnell

iPad 4 offiziell vorgestellt: A6X-Chip, Lightning-Connector & doppelt so schnell

Vor wenigen Minuten hat Apple das iPad 4 offiziell in San Jose vorgestellt und dabei die anwesenden Journalisten gewaltig überrascht. Es war nicht wirklich damit zurechnen, dass Apple nur ein knappes halbes Jahr nach der Veröffentlichung des iPad 3 mit dem Nachfolger an den Start kommen würde. So aber nun geschehen, doch was ist neu?

Apple hat dem iPad 4 gewaltig Power verbaut, so kommt beispielsweise ein A6X-Chip zum Einsatz, welcher laut Apple doppelt so schnell sein soll wie der Vorgänger im iPad 3, der A5X-Chip. Laut ersten Infos von Apple handelt es sich bei dem A6X ebenfalls um eine SoC-Lösung, Genaueres werden wir sicher bald erfahren.

Ebenfalls neu ist der Lightning-Connector, sowie Dual-Band 802,11 WiFI, eine 720p Facetime Kamera und LTE in vielen Teilen auf dem Globus. Beispielsweise ist mit dem iPad 4 nun LTE in weiten Teilen Europas möglich, darunter auch Deutschland. Hier hat allerdings wie beim iPhone 5 die Deutsche Telekom das Exklusiv-Recht bzw. es wird nur die LTE-Frequenz von der Deutschen Telekom unterstützt. Es ist also damit zurechnen, dass mit dem iPad 4 auch nur in Großstädten im superschnellen LTE-Netz gesurft werden kann.

 


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Sebastian

    Dein letzter Satz ist nicht so ganz richtig, LTE wird zunächst in kleineren Gemeinden ohne Breitbandinternetverbindung ausgebaut, später dann auch in Großstädten.

  • Kay

    Hi Sebastian, da hast du zum Teil Recht, der LTE-Ausbau in Germany wird vor allem in ländlichen Regionen vorangetrieben, jedoch auch nur Fleckenweise. In Großstädten ist der Ausbau bereits nahezu flächendeckend. Mit meinem letzten Satz ziele ich auf die LTE-Frequenzband-Unterstützung des iPad 4, denn da wird nur das 1800er Band unterstützt, welches ausschließlich von der Deutschen Telekom hierzulande verwendet wird und nahezu nur in Städten zum Einsatz kommt. Das auf dem Land verwendete 800er Frequenzband, welches beispielsweise auch Vodafone etc. nutzt, wird nicht vom iPad 4 und auch dem iPad mini unterstützt, zumindest vorerst.



← Menü öffnen weblogit.net | Home