Image Image Image Image

iPad 5 Keyboard Case von Apple: Eine Surface-Kopie?

iPad 5 Keyboard Case von Apple: Eine Surface-Kopie?

Jamie Ryan, der ehemalige Apple Developer Relations Mitarbeiter bzw. selbsternannter Industrie-Analyst, sprach laut Gizmodo UK von einem neuen Prototypen: Ein iPad 5 Keyboard Case könnte internem Gequassel zufolge als neues Apple-Zubehörprodukt auf den Markt kommen. Was die Funktionalität betrifft, habe sich Apple grob an Microsofts Keyboard Cover für das Surface Tablet orientiert. Schutz und Tasten eben, soweit keine Sicht von Rocket Science.

Insider Jamie Ryan spekuliert zu Prototypen und internen Gerüchten

In Ryans Blogpost ist die Rede von mehreren Apple-Mitarbeitern, die sich bezüglich eines Keyboard Cases für das größere iPad geäußert haben sollen. Tastaturen wären auch nicht das einzige Zusatzgadget für eine Apple-eigene Produktion - allerdings ginge es hier eben explizit um Prototypen und Versuche. Ob hiervon überhaupt etwas jemals das Tageslicht erblicken wird, ist äußerst ungewiss.

Die räumliche Integration des Apple Wireless Keyboard mit dem iPad ist alles andere als perfekt - auch wenn beide gemeinsam ganz gut in den Rucksack passen. Da ist ein Logitech Ultrathin Keyboard Cover bereits praxistauglicher und hilfreicher - weil das Tablet sowieso damit geschützt wird.

Tastaturen und Tablets: Überlasst das doch bitte den Ultrabooks

Das größere Problem ist meiner Ansicht nach nicht die Existenz eines hübschen Accessoires, sondern die softwareseitig schwache Integration von Eingabegeräten unter iOS. Das iPad mini ist als primäres Konsumgerät ausgelegt, das diktiert bereits der Formfaktor. Mit dem iPad im Vollformat lässt sich schon ein bisschen ernsthafter arbeiten - wenn auch sehr eingeschränkt. Es scheitert bei mir vor allem an fehlendem echten Multitasking, schwacher Ergonomie, umständlicher Textselektion und der Abwesenheit von pixelgenauem Cropping für Bilddateien. Ansonsten wäre das iPad wenigstens für simples Blogging nach unserem Qualitätsmaßstab zu benutzen.

Was nutzt mir eine Tastatur, die nicht konsistent in allen relevanten Apps hilfreich ist und beispielsweise per Tab-Taste oder cmd+L in die Adresszeile des Browsers springt, per Shortcut neue Tabs öffnet oder schnelle Wechsel zwischen Anwendungen ermöglicht? Alles andere ist eine glorifizierte Schreibmaschine, die äußerst selten zum Einsatz kommt. Bisheriger Tastatursupport ist rudimentär und wenig elegant, das ändert auch kein neues Case mit Tastatur. Obendrein kommt erschwerend hinzu, dass die Ergonomie solcher Tabletaufsteller-Tastatur-Kombinationen einfach nicht funktioniert. Das tatsächliche Arbeiten hiermit ist genauso angenehm wie ein viel zu kleines Netbook, der Bildschirm müsste separat und erheblich höher aufgestellt werden.

Wie seht ihr das? Benutzt ihr eine Tastatur für das iPad? Oder reicht die Onscreen-Variante in der Praxis völlig aus?

Symbolbild: weblogit.net


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Chuck Norris

    Es wäre toll, wenn Apple die Tastatur für das iPad Mini rausbringen würde.

  • Le Fred

    Also ich finde auch, dass Apple die Tastatur noch nicht richtig genutzt hat (in iOS), da geht definitiv mehr als Heller/Dunkler/Lauter/Leiser usw.. Offensichtlich hat sich noch niemand wirklich damit auseinandergesetzt.

  • Thomas Nübling

    Richtig umgesetzt halte ich das für eine sehr gute Sache. IMHO werden sich die Tablets auch in Richtung Desktopersatz weiter entwickeln.



← Menü öffnen weblogit.net | Home