Image Image Image Image

iPad Air: empfehlenswerte Hüllen und Cases

iPad Air: empfehlenswerte Hüllen und Cases

Ihr habt also zugeschlagen und das beste iPad aller Zeiten gekauft? Ob Upgrade oder kompletter Neukauf: Dieses Sahnestückchen von Tablet will geschützt werden. Cases, Smart Cover und Hüllen in allen Formen und Farben sind bereits vorhanden - von Business bis Casual. Welche Schutzmaßnahmen sich lohnen und/oder sich als Geschenk für die kommende Weihnachtszeit eignen, erfahrt ihr hier.

Obwohl das iPad Air wesentlich leichter ist als alle anderen Vorgänger mit dem größeren Formfaktor, empfiehlt sich durchaus ein Smart Cover mit passendem Aufsteller-Mechanismus oder Origami-Funktion á la Apple. Für längere Sessions ist es einfach angenehmer, das iPad auf einem Tisch, der Brust oder dem Bett parken zu können. Wer lieber ein Folio-Case mit simpler Klappe sucht, wird hier ebenfalls fündig.

iProtect TPU Silikon Schutzhülle

Die transparente Silikonhülle von iProtect erfreut sich großer Beliebtheit - sicher nicht zuletzt wegen des günstigen Preises von etwa 3 Euro. Sämtliche Features bleiben zugänglich, das Display wird nicht geschützt, dafür die Kanten. Gegen leichte bis mittlere Stöße und Kratzer wird das iPad Air hier abgesichert, auch der Grip verbessert sich beim Lesen und entlastet die Handmuskulatur merklich. Ob einem der TPU & Silikon-Feel gefällt, oder ob man damit gar nicht so recht warm wird, muss man selbst ausprobieren.

Für einen kleinen Aufpreis gibt es das Case in diversen Farben, die das iPad Air wie ein großes, buntes Tablet aussehen lassen.

Vorteile: Sehr dezentes Case, Optik bleibt größtenteils erhalten. Günstiger Preis und solider Kanten- und Kratzschutz. Alle Buttons und Ports bleiben erreichbar.
Nachteile: Original-Feeling/Haptik geht verloren, kein Aufsteller-Mechanismus, Display bleibt ungeschützt - was ein zweites Case oder Sleeve für unterwegs praktisch unabdingbar macht.

KAVAJ iPad Air Ledertasche Case Hülle "Berlin"

Ein Publikumsfavorit in Folio-Form ist die sehr dünne Hülle von KAVAJ, die das iPad Air in schwarzes oder braunes Echtleder hüllt und eine Standfunktion bietet. Das iPad kann hiermit entweder in eine bequeme Schreibposition, oder in den Video- und Facetime-Modus versetzt werden. Das Innere ist wie immer besonders weich gefüttert, Magneten im Deckel versetzen das Tablet wie beim Apple-Case in den Schlafmodus.

Damit sich das iPad nicht im Rucksack oder in der Arbeitstasche verliert, hält ein dezenter Klettverschluss das Tablet an Ort und Stelle. Mit durchschnitlich 4,5 Sternen bei Amazon und kostenlosem Versand ist das Case für alle iPad-Besitzer ein No-Brainer, die sich mit Leder anfreunden können.

Vorteile: Dünn und leicht, dennoch kompletter Rundum-Schutz. Magnetfunktion für Sleep. Positionierungsmöglichkeiten erlauben Nutzung in jedem Szenario. Kamera bleibt bedienbar.
Nachteile: Passform muss sich materialbedingt manchmal erst entwickeln, sitzt aber dann richtig.

Logitech Folio Protective Case for iPad Air

Einen besonders cleveren Verschlussmechanismus bietet das Logitech Folio Case. Statt das iPad komplett zu umhüllen, werden an allen Ecken nur dezente Halterungen mit Schnellverschluss eingesetzt. Das Tablet sitzt bombenfest in der Halterung, kann aber auch schnell herausgenommen werden. Die üblichen Nutzungswinkel werden durch die verstellbare Halterung erreicht, außerdem ist das Cover robust und wasserabweisend.

Farblich stehen hier diverse Kombinationen zur Verfügung, die von Rot-orange bis schlicht Carbon Black reichen. Einfach mal einfach mal reinschauen.

Vorteile: Robust, bekannte Logitech-Qualität und futuristische Optik. Case tritt eher in den Hintergrund und stellt das Device in den Vordergrund. Verstellbarer Winkel.
Nachteile: Kamera-Öffnung fehlt, iPad muss also gelegentlich herausgenommen werden. Preis ist vergleichsweise hoch, aber für Logitech-Ware normal.

Twelve South Book Travel Journal

Wer gerne sein komplettes Geek Gear dabei hat und Zubehör nicht missen möchte, kann im Twelve South Book Travel Journal sogar sein iPhone und DJ-Kopfhörer unterbringen. Die Reisemappe ist in gefülltem Zustand recht wuchtig, hat unzählige kleine Fächer und Schnallen sowie einen robusten Reißverschluss - trotzdem sieht sie dabei nach einem stylishen antiken Buchband aus, wie wir das von der BookBook Produktreihe kennen.

In das Tablet-Fach passt ein iPad (Air), in ein kleines Fach das passende Smartphone. Optisch ist das Case ein absoluter Leckerbissen und eine gute Geschenkidee für das kommende Fest. Ob es eine lange Reise, der übliche Geschäftstrip oder ein Aufenthalt in der Unibibliothek ist: Hier fällt kein Apfel ins Auge, der sich zum Klauen anbietet. Die Außenhülle ist aus echtem Leder, innen findet sich ein feines Fischgrätenmuster.

Vorteile: Sehr viel Platz. Wunderschönes Design und einzigartige Optik und Haptik. Kann auch als Unterlage genutzt werden. Zahllose Zubehörteile können hier mitkommen.
Nachteile: Sehr viel Platz. Das Case ist nicht gerade schlank und nimmt selbst im Rucksack etwas Platz ein. Kamera-Öffnung fehlt, iPad muss also gelegentlich herausgenommen werden. Preis ist hoch, aber angemessen. Nicht verstellbar.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • DaXiel

    Ich verstehe nicht warum man so ein geniales Designstück in Hüllen packen muss. Wir haben die selbstheilende Folie „invisible Shield“ hinten drauf, erhöht den Grip, schützt zuverlässig. Vorne ne billige Kristallfolie, fertig. Sieht aus wie original, ist aber bestens Geschützt.

  • Missdiorcherie

    Aber wenn es runter fällt zerbricht vielleicht der Bildschirm. Das ist meine Sorge.

  • Applemaniac

    Habe mir ebenfalls die Kavaj Hülle geholt http://www.amazon.de/gp/product/B00G335A58

    Bin ganz zufrieden. Daneben wurde mir auch eine Anker Hülle (http://www.amazon.de/gp/product/B00FF2GF48) geschenkt. Bin von der Qualität her unentschieden. Allerdings kostet die Anker Hülle nur die Hälfte.



← Menü öffnen weblogit.net | Home