Image Image Image Image

iPhone 5s Kamera begeistert einen National Geographic Fotografen

iPhone 5s Kamera begeistert einen National Geographic Fotografen

Das inzwischen 125 Jahre alte National Geographic Magazin ist vor allem für beeindruckende Berichte diverser Naturphänomene bekannt, die oftmals mit ebenso faszinierenden Fotos bestückt sind. NatGeo-Fotograf Jim Richardson hat sich mal das iPhone 5s statt seiner getreuen Nikon geschnappt, um damit quadratische Aufnahmen von Schottland für seinen Instagram-Feed zu schießen.

Bei der Betrachtung der entstandenen Bilder werden zwei Dinge klar: So wichtig ist die Wahl der Utensile nicht, wenn der Künstler etwas von seinem Handwerk versteht. Zweitens kann man Richardson eigentlich nur zustimmen wenn er schreibt, dass die Bilder des iPhone 5s bzw. der verbesserten iSight Kamera sich nicht wie Kompromisse anfühlen, die in den technischen Limitationen einer Smartphonekamera begründet wären. Es sind einfach schöne Bilder, die von Jim Richardson geschossen wurden:

Mehr Fotos seht ihr im Instagram-Feed von Jim Richardson, wo sich Dutzende interessante Aufnahmen der Schottischen Highlands finden. Komposition, Motiv und Einsatz von Tiefenschärfe spielen dabei natürlich eine große Rolle, hier und da ist auch der HDR-Modus zu erahnen.

Artikelcover via Jim Richardsons Fotostream


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home