Image Image Image Image

iPhone 6 Video-Leak: auf ewig frei von Kratzern dank Saphirglas

iPhone 6 Video-Leak: auf ewig frei von Kratzern dank Saphirglas

Das Display-Glas des 4,7-Zoll iPhone 6 ist geleakt und besteht allem Anschein nach aus Saphirglas. In einem gestrigen Video von YouTuber Marques Brownlee können wir die beeindruckende Strapazierfähigkeit dieser Sorte Glas begutachten.

Wer eine Luxus-Armbanduhr sein Eigen nennt, kennt diese Sorte Glas bestimmt schon länger. Die Bezeichnung "Glas" ist hier vielleicht auch irreführend, da es sich bei diesem Material um einen Kristall handelt. Diese kristalline Substanz resultiert aus dem Einschmelzen von Aluminiumoxid (davon hat Jonathan Ive sicher eine ganze Lagerhalle voll!) und ist als synthetischer, hochreiner Saphir zu bezeichnen.

Was ist so toll an Saphir? Prinzipiell die Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer, Säure und Schläge, also eignet sich das Material hervorragend für die Ablösung von Gorilla Glass und anderen Produkten von Corning.

Auch wenn eigentlich nur Diamanten härter sind als dieser synthetische Saphir, können bestimmte harte Materialien und Gesteine mit entsprechender Einschlagskraft ihre Spuren an der Oberfläche hinterlassen. Das ist aber enorm schwierig zu erreichen und im Alltag nahezu unmöglich, es sei denn ihr schmeißt euer Smartphone beim Skydiven in Richtung Innenstadt oder Gebirge. Oder klemmt es in industrielle Pressvorrichtungen.

Bei hochwertigen Uhrengläsern wird oft auch eine entspiegelnde Schicht aufgetragen, die das Glas quasi unsichtbar macht. Inwieweit Apple damit aufwartet, ist nicht bekannt. Dass die Lichtdurchlässigkeit und Transparenz hervorragend ist, finde ich hingegen weniger überraschend als Marques, selbst ein sauberes Fensterglas lässt schließlich einiges durch und verzerrt kaum.

Apple hatte Saphirglas zunächst als Abdeckung für die Kameraöffnung getestet, nun scheint es schließlich als Hauptschutzschicht für das Display zu dienen und ist dabei hauchdünn. Die Flexibilität des Materials ist im Video ersichtlich, vielleicht wird es doch noch mit einem geschwungenen Display kombiniert? Andererseits würden dann die Maße nicht mehr mit dem Dummy übereinstimmen, was sie aktuell wohl tun. Lassen wir uns mal überraschen.

Hier das Video von Marques mit dem Materialtest samt Schlüssel und Messer:


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home