Image Image Image Image

iPhone 6s Gerüchte: Interaktive Vorschau

iPhone 6s Gerüchte: Interaktive Vorschau

Am Mittwoch, dem 09. September 2015 wird in einer der größten Konferenzhallen von San Francisco - dem Bill Graham Civic Auditorium - das iPhone 6s von Apple der Presse vorgestellt. Hier eine Zusammenfassung aller Gerüchte zum nächsten iPhone mit einem kleinen interaktiven Bonus-Part zum Erkunden der bisher geleakten, vermuteten und teilweise bestätigten Details.

Bei der Keynote werden nebst dem iPhone 6s auch eine neue Generation des Apple TV mit mutmaßlichem Fokus auf Gaming erwartet, ein Game Controller á la Wii Remote soll mit Gesten das Spielgeschehen lenken können. Außerdem wird gemunkelt, dass ein** iPad Pro** den Gastauftritt bekommt und später im November in die Läden kommt. Nicht umsonst sprechen unsere Kollegen von The Verge von einem “iPhone-iPad-TV-OS-One-More-Thing” Event. Die Halle für die Keynote ist im Hinblick auf Apples bisherige Produktpräsentationen ziemlich riesig und lässt Großes vermuten.

Wie sieht es denn nun mit den Gerüchten zum nächsten s-Klasse iPhone aus? Wer es gerne visuell und interaktiv mag, erkundet mit der Fingerspitze oder dem Mauscursor unser Gimmick, die interaktive Gerüchte-Übersicht zum iPhone 6s. Darunter findet ihr eine klassisch textbasierte Zusammenfassung.

iPhone 6s interaktiv erkunden

Das Design des iPhone 6s

Cases und Zubehörteile des iPhone 6 sollten auf die nächste Version weiterhin passen. Die Maße und das Design verändern sich nur unwesentlich, primär wird für die aufgemotzte FaceTime- bzw. Selfie-Cam eine entsprechend größere Kameralinse auf der Front erwartet. Außerdem ändert sich die Zusammensetzung des Chassis-Materials auf eine Alu-Zink-Legierung mit mehr Robustheit, im Geräteinneren wurde die Statik optimiert um BendGate-Szenarios endgültig zu vermeiden. Die Rückkamera steht leider weiterhin ab, wenn man bisherigen Leaks und Berichten glauben kann.

Außerdem wird das Gerät etwas dicker und etwas größer, die Proportionen ändern sich allerdings nicht. Die Unterschiede sind so minimal, wir reden hier von Millimeterbruchteilen von ca. 0,2mm, dass sie auf die Kompatibilität mit bereits verfügbarer Peripherie keine Auswirkungen zeigen sollten, zumindest bis auf wenige Ausnahmen.

Zu den Farben: Eine kupferfarbene oder roségoldfarbene Edition könnte das bisherige Angebot in Grau, Silber und Gold erweitern. Wenn auch nicht pink oder tatsächlich vergoldet wie bei der Apple Watch.

Performance: “Apple A9” System-on-Chip

Wie immer bei der s-Serie kommt auch ein neuer Chip zum Einsatz, der unter anderem die CPU und GPU beherbergt und etwas mehr Dampf als die Vorgeneration mitbringt.

Was wir aus der Vergangenheit wissen: Im Geekbench-Benchmark sahen wir vom iPhone 5 (Dual-Core 1300 MhZ) auf das iPhone 5s (ebenso Dual-Core 1300 MhZ) einen sensationellen Sprung in der Performance, der praktisch eine Verdopplung im Multi-Core-Bereich aufwies. Nun handelte es sich beim Apple A6 um ein 32-Bit PoP-SoC, das iPhone 5s hingegen profitiert zusätzlich von der 64-Bit-Architektur. Solch einen Sprung können wir also nicht beim jetzigen Generationenwechsel erwarten.

iPhone 6 vs. iPhone 6s: Wie viel Zuwachs können wir erwarten? Anhand geleakter Geekbench-Zahlen zum Apple A9 Chip dürften es immerhin 23% mehr im Multi-Core-Bereich und fast 30% im Single-Core sein.

Wenn man die butterweiche Performance des iPhone 6 bedenkt, ist das weiterhin ein mehr als ausreichender Fortschritt und setzt das iPhone 6s vor die Konkurrenz in Form des Galaxy S6 bzw. Galaxy S6 Edge+ (die bekanntlich schon länger auf dem Markt ist, klar). Wie immer bedeutet eine Schrumpfung der Die, hier mutmaßlich etwa 15 Prozent, dass auch die Energieeffizienz potentiell davon profitieren kann. Ein bisschen mehr Akkulaufzeit dürfte also drin sein. Oder etwas mehr Platz für weitere Hardware-Features und einen minimal kleineren Akku.

Analysten hoffen auf 2 GB LPDDR4 RAM im iPhone 6s, also einen deutlich höheren Speichertakt und ein verdoppeltes Arbeitsspeicher-Volumen im Vergleich zum Vorgänger.

Auch das mobile Internet bekommt einen spürbaren Boost, wenn der Carrier entsprechende Möglichkeiten bietet: Statt bis zu 150 Mbps schafft das nächste LTE Modem (Qualcomm MDM9635M) bis zu 300 Mbps.

Die beste iPhone-Kamera aller Zeiten

So pompös die Formulierung auch klingt, sie ist rein logisch betrachtet natürlich richtig. Apple steigert weiterhin deutlich die Bildqualität der Kamera und setzt beim iPhone 6s nach unseren Erwartungen auf eine 12 Megapixel Sensorauflösung statt der 8 Megapixel beim Vorgänger. Wie sich das auf die Bildqualität überträgt, hängt aber von vielen weiteren Faktoren ab - 12 klingt einfach gut im Marketing. Viel spannender wird es im Hinblick auf die Optik, also das Linsensystem und somit die Schärfe bzw. Lichtstärke und natürlich den Bildsignalprozessor, der die Rauschreduktion vornimmt und die Farbwiedergabe optimiert.

Apple soll laut bisherigen Gerüchten beim iPhone 6s auch endlich auf 4K-Video umsteigen, was die Kamera nun hergeben dürfte. Immerhin ist YouTube bereits länger mit der Auflösung ausgestattet und Android-User posten dort ihre recht knackscharfen und detaillierten Videos. Es wird Zeit, die Displays der Zukunft schon mal kontinuierlich mit Content zu versorgen. Aber keine Sorge, 4K Videos sehen auch auf 1080p oder 1440p Displays runterskaliert besser aus, als die aktuellen Aufnahmen. Es muss also nicht sofort ein neuer Fernseher oder Monitor her, wenn ihr die nächsten Urlaubsaufnahmen im Freundeskreis vorführt.

Auf der Front wird erwartet, dass die neue FaceTime Kamera auf Basis von Größenunterschieden in den Leaks mit bis zu 5 MP Auflösung hübsche Selfies knipsen wird - als Blitz soll das iPhone-Display mit maximaler Helligkeit dienen. Kein sonderlich neuer Trick, aber sicherlich brauchbar. Manche Quellen sprechen hingegen von einem Hardware-Blitz in der Front, was eher unwahrscheinlich ist.

iPhone 6s Verfügbarkeit

Die Speicherstaffelung ändert sich leider nicht. Das Einstiegsmodell kommt daher mit relativ stressigen 16 GB daher, für etwas mehr Geld gibt es dann die sinnvolleren 64 GB und 128 GB für Großraumbedarf.

Wie üblich werden sich Schlangen vor dem örtlichen Apple Store bilden, die Frage ist daher: Für welches Datum solltet ihr schon mal Urlaub nehmen? Vermutlich wird das der 16.09.2015 bzw. 18.09.2015 im Ladengeschäft, während die Online-Bestellung natürlich viel bequemer ausfällt. Wir tippen auf den 11.09.2015 für die Vorbestellung, kurz nach Mitternacht solltet ihr store.apple.com/de/iphone neu laden. Versandt wird das neue Schmuckstück dann eine Woche später, wenn Apple den bisherigen Routinen treu bleibt.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • betaBoy

    Vorverkauf ab dem 11.9 ? Halte ich eher unwahrscheinlich wenn man bedenkt für was dieses Datum in den USA steht ….

  • Tom

    Jep, finde 9/11 auch etwas seltsam für Sales-Termine, aber bislang geht fast jedes Outlet davon aus. Die Amis muss man nicht verstehen. 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home