Image Image Image Image

iPhone 6s Neuerungen: Das „größte Zwischenupgrade“

iPhone 6s Neuerungen: Das „größte Zwischenupgrade“

Die nahe Zukunft sieht in Sachen iPhone 6s ziemlich spannend aus, wenn wir uns den jüngsten Bericht vom typischerweise gut informierten Analyst Ming-Chi Kuo genauer anschauen. Wer momentan noch mit einem iPhone 6 oder 6 Plus liebäugelt, sollte mit dem Upgrade definitiv ein bisschen warten, wenn möglich.

iPhone 6s & iPhone 6s Plus: Kuo-Gerüchteupdate

Das iPhone 6s soll eine Verdopplung des Arbeitsspeichers mitbringen, ein bedeutendes CPU-Upgrade und eine bessere Kamera. Mehr Auswahl könnte es dank einer neuen Farboption geben, außerdem folgt laut Kuo das lang ersehnte Saphirglas-Display mit zusätzlicher Force-Touch-Technologie und ein verstärktes Gehäuse. Die Formfaktoren verändern sich mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht. Auch der Touch-ID-Sensor soll eine Verbesserung erfahren. Dass Apple wieder ein aufgefrischtes SoC auftischen wird, das mit höchster Wahrscheinlichkeit auf den Namen A9 laufen wird, ist natürlich absehbar.

Aktuell sind im iPhone 6 und iPhone 6 Plus jeweils 1 GB LPDDR3-Arbeitsspeicher verbaut, hier sieht der Bericht eine Steigerung auf 2 GB LPDDR4 (also vermutlich auch mit höherer Speichertaktfrequenz) vor. Freunde der Roségold-Tradition können sich laut Kuo auch auf die nächste Farbvariante freuen. Vielleicht wird es aber auch einfach nur die altbekannte "Champagne" Geschmacksrichtung.

Bendgate-adaptierte Materialwahl?

Kuo erwähnt außerdem, dass Apple vermutlich zu 7000er-Serie Aluminium für das Chassis greifen wird, um einem erneuten Bendgate-Fiasko in der Presse beziehungsweise im Web auszuweichen. Hier wäre ich mir nicht so sicher. Zwar ist bei der Apple Watch dieses Material im Gehäuse eingesetzt worden, aber die ganze Bendgate-Geschichte ist ziemlicher Quatsch und eine Änderung wäre bestenfalls reaktionär von Apple. Man schaue sich nur einmal andere Flaggschiffe an, die ebenso biegen oder gar bei kleinerer Belastung sogar brechen.

Saphirglas als Deluxe-Variante

Saphirglas kommt vermutlich nur bei einem designierten Luxussegment zum Einsatz, sofern mittlerweile die wegen GT Advanced Technologies gescheiterte Produktion unter Kontrolle ist und ein anderer Lieferant die nötigen Mengen liefern und die Ansprüche von Apple an die Qualität zeitgleich erfüllen kann. Das waren die neuesten Gerüchte zum Thema iPhone 6s und iPhone 6s Plus! Mehr dazu im August/September.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • era

    hm hoffe immernoch auf eine Iphone5 große :/

  • D34thZon3

    Moin Moin,
    es hat sich ein Fehler eingeschlichen, dass 6s ist wohl noch nicht „aktuell“, oder etw doch?
    Aktuell sind im iPhone 6 und iPhone 6s jeweils 1 GB LPDDR3-Arbeitsspeicher…
    6Plus 😉

  • Tom

    Gutes Auge 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home