Image Image Image Image

iPhone 7 Cases: Die 10 besten Schutzhüllen

iPhone 7 Cases: Die 10 besten Schutzhüllen

Rein äußerlich hat sich beim iPhone 7 im Vergleich zum iPhone 6s zwar nicht viel geändert, trotzdem aber passen die meisten Schutzhüllen vom Vorgängermodell nicht auf das neue iPhone. Schuld daran sind, na klar, die größere Kamera mit leicht veränderter Position auf der Rückseite und der Wegfall der Kopfhörer-Buchse. Diese wurde bekanntermaßen durch einen zweiten Lautsprecher am unteren Rand ersetzt.

Wer also wirklich etwas Passgenaues für sein nagelneues iPhone 7 sucht, um dieses direkt von Anfang an zu schützen, muss sich ein neues Case besorgen. Schwierig ist die Suche aber dieses Mal nicht, denn die meisten Cases kennen wir schon vom iPhone 6s, nur eben jetzt mit kleinen Optimierungen hinsichtlich der Passgenauigkeit fürs neue iPhone. Welches Case also brauchbar ist, und welches eher nicht, lässt sich daher recht schnell sagen.

- Anzeige -

Fangen wir an dieser Stelle also mit echten Empfehlungen an, die sich in den letzten zwei Jahren im Einsatz mit dem iPhone 6 und 6s schon als sehr brauchbar erwiesen haben. Für die weniger brauchbaren interessiert sich ohnehin kein Schwein. Also, los geht’s.

10 empfehlenswerte iPhone 7 Cases / Schützhüllen

Transparentes TPU Case

Das transparente Case von Ubegood war schon für das iPhone 6s / 6 eines der beliebtesten seiner Art. Überraschenderweise fällt der Preis dieses Mal sogar ein ganzes Stück günstiger aus mit gerade einmal 5 Euro für das kristallklare Modell und knapp 9 Euro für das transparente Modell mit coolem Gold, Silber oder Rosegold-Rahmen. Genau dieses Schmankerl ist es auch, was dieses Case erneut zur Empfehlung macht. Die Kombination aus beidem hat Ubegood von allen TPU-Case-Herstellern am besten umgesetzt.

Lederhülle / Leder-Case

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich vor allem auf Lederhüllen abfahre und in den meisten Alltagssituationen bevorzuge. Sie sind in meinen Augen einfach extrem vielseitig und, sofern die Qualität stimmt, sehr langlebig. Und ein absoluter Klassiker in diesem Bereich ist das Backcover von Solo Pelle, das es ab sofort auch für das iPhone 7 zu kaufen gibt.

Anders als das ebenfalls sehr gute Alternativ-Modell von „KAVAJ“ zum Beispiel, ähnelt das Solo Pelle Modell sehr stark dem Leder-Case von Apple. Der Unterschied ist, dass das Solo Pelle Case ein ganzes Stück günstiger ist und einen coolen Stier als Logo trägt. Die Verarbeitung ist Solo Pelle üblich exzellent und daher gibt es von meiner Seite erneut eine berechtigte Erwähnung in meiner Liste der iPhone 7 Cases.

Book / „Wallet“ Leder-Case

In den letzten Jahren schützte ich nahezu durchgehend mein iPhone mit einem geschlossenen Leder-Case. Es gibt sie entweder in schlichter Form als Bookcase oder aber auch als Wallet-Case, damit sich Kreditkarten, Führerschein und etwas Bargeld direkt in der Hülle verstauen lassen. Das ist ziemlich praktisch. Und ein Handschmeichler ist solch ein Case auch über Monate und Jahre hinweg. Empfehlenswert sind in diesem Bereich gleich mehrere Cases: Als sehr gut erwiesen haben sich das Wallet-Case von Solo Pelle, das edle Klappetui von Tannc und das CLOSE Vintage Case von Wiiuka.

Hardcase

Eine gescheite Hartschalenhülle eignet sich dagegen hervorragend in Kombination mit einer Displayschutzfolie für quasi alle Alltagssituationen, vor allem im Outdoor-Bereich. Da hier aber die verschiedensten Cases für die verschiedensten Ansprüche (Outdoor, Schutz vor Stürzen oder Schutz vor Sand etc) entwickelt wurden, belasse ich es bei meinen drei Favoriten des jeweiligen Anspruchsgebiets.

Urban Amor Gear (der Schutzpanzer fürs iPhone 7)

Wer mit seinem iPhone 7 ins Unterholz will, greift zum Urban Amor Gear. Das nach US-Militärstandard MIL-STD-810G 516.6 geprüfte Case besitzt verstärkte, Luftkissen besetzte Ecken, einen leicht überstehenden Displayrand, eine staubabweisende sowie rutschhemmende Oberfläche und optional Fächer für EC-Karten oder Bargeld. Robuste Cases in diesem Bereich haben ihren Preis, das Urban Amor Gear ist dabei ein guter Deal.

Neo Hybrid Case

Für die meisten alltäglichen Angelegenheiten genügt dagegen schon ein schlichtes Hartschalen-Case wie das Neo Hybrid von Spigen. Es stellt eine coole Kombination aus TPU-Schale und Metall-Rahmen dar, der farblich entweder in Gold, Rosegold, Silber oder Schwarz erhältlich ist. Bei normalen Stürzen genügt die Schutzleistung dieses Case bereits. Noch besser ist es, wenn ihr euch zusätzlich für eine solide Displayschutzfolie entscheidet wie zum Beispiel das 3er-Pack von JETech.

Akku Case

Allzu viele Akku-Case wurden noch nicht für das iPhone 7 auf den Markt geworfen. Sehr solide ist aber schon das ultra dünne Charging Battery Case von Bovon. Mit nicht einmal 14 Millimetern Dicke ist es ohne Zweifel eines der dünnsten Case seiner Art auf dem Markt. Die zusätzliche Kapazität beträgt 3200 mAh und ist damit völlig ausreichend für etliche weitere Betriebsstunden (bis zu 14 Stunden zusätzliche Gesprächszeit).


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home