Image Image Image Image

iPhone 7 kommt laut Gerücht ohne Kopfhörer-Port

iPhone 7 kommt laut Gerücht ohne Kopfhörer-Port

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Apple sich für die nächste Anpassung entscheiden würde, die das iPhone noch dünner werden lässt: Der Kopfhörer-Port soll beim iPhone 7 verschwinden und stattdessen dient dann der Lightning-Port als Verbindungsstück für den mobilen Musik- und Podcastgenuss.

So liest man es zumindest in aktuellen Gerüchten via AppleInsider, die ihren Ursprung bei Mac Otakara haben und seit gestern in der Apple-Presse kursieren. Mehr als 1 Millimeter soll beim "Hüftumfang" des iPhone schwinden. Das ist doch mal ein Vorsatz für das neue Jahr, denn wir uns auch persönlich vornehmen (und locker erreichen) könnten.

Ähnlich der Ports mit USB-Type-C könnte hier die Lösung ein winziger Adapter sein, oder etwa Beats-Kopfhörer mit Lightning-Stecker? Wer wie ich auf drahtlose Kopfhörer ohne das Kabelgewirr, etwa wie die von uns getesteten Bose Soundlink Wireless setzt, hat diese Probleme künftig sowieso nicht. Den Gerüchten mit den Insider-Infos zufolge wird Apple den kostenlosen EarPods einen Digital-zu-Analog-Konverter beipacken, beziehungsweise sie in den Stecker integrieren. Aber das klingt alles noch sehr vage. Der primär glaubwürdige Anteil des Gerüchts ist, dass Apple möglichst dünne iPhones veröffentlichen möchte, die noch mehr Kundschaft zum Wechsel bewegen. Dass hierfür weitere Hardware-Features modifiziert oder abgeschafft werden, ist absolut denkbar.

Wie die Differenz ausfällt, kann man ganz gut bei den Reparaturspezis von iFixit sehen. Links ist die Klinkenbuchse, rechts sieht man einen Lightning-Port:

vergleich


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home