Image Image Image Image

iPhone Air: Schlank, groß, leicht & Saphirglas Display

iPhone Air: Schlank, groß, leicht & Saphirglas Display

Noch steht das iPhone 6 nicht auf dem Plan. Erst im späten Sommer oder im frühen Herbst ist mit einer Veröffentlichung zu rechnen. Welchen Namen die nächste Generation dabei tragen wird, darüber können wir derzeit nur spekulieren. Trotzdem ist genau diese Zeit bis zum finalen Release, die wohl interessanteste - zumindest aus Sicht der Designer. Denn regelmäßig überbieten sie sich gegenseitig mit neuen Ideen, die sie in modellierten 3D Designstudien in After Effects und Illustrator umsetzen und uns vor die Nase halten.

Dieses Mal ist es Sam Beckett, welcher mit einem nicht ganz unwahrscheinlichen Konzept das kommende iPhone zeigt. Er selbst träumt davon, dass Apple dem nächsten iPhone das überarbeitete Design des iPad Air aufdrücken wird. Dementsprechend soll auch der Name lauten: iPhone Air.

Sicher sollte sein, dass das iPhone 6 (oder iPhone Air) noch in diesem Jahr vorgestellt und auf den Markt kommen wird. Laut Beckett könnte das Apple-Smartphone wieder ein kleines Redesign erhalten, so wie es in der Vergangenheit aller zwei Geräte-Generationen ebenso geschah. Nur dieses Mal soll das Display in den Mittelpunkt rücken, das nämlich mit Saphirglas glänzen könnte.

Das zweithärteste natürliche Material der Welt ist zwar in der Herstellung extrem teuer, damit es als dünne Scheibe für ein Smartphone-Display verwendet werden kann, aber Apple betreibt bekanntlich eine Saphirglas-Fabrik zusammen mit dem Spezialisten GT Advanced Electronics in Arizona. Unwahrscheinlich wäre ein tatsächlicher Einsatz dieses Materials also nicht, auch wenn es den Gerätepreis vermutlich erneut erhöhen dürfte. Schon jetzt setzt der Computer-Riese im aktuellen iPhone auf Saphirglas für die Abdeckung der Kamera-Linse sowie für den Touch ID Sensor.

iPhone-6-Air

Riesiges Display und mehr Megapixel

Nichtsdestotrotz sieht der britische Designer Sam Beckett neben einem edlen Display-Glas auch einen stärkeren Kamera-Sensor im kommenden iPhone. Der Bildsensor soll demnach auf 10 Megapixel kommen. Ebenso soll das Display an sich deutlich wachsen. Seine Idee: Apple haut zwei Versionen raus, eine mit einem 4,7 Zoll Display und eine andere mit einem riesigen 5,7 Zoll Bildschirm. Letztere würde dann eher in die Phablet-Kategorie fallen, welche in Asien aktuell der Renner sind.

Power unter der Haube

Für ordentlich Leistung soll ein komplett neuer A8-SoC unter der Haube verbaut sein. Was wahrscheinlich ist, da Apple mit der Vorstellung des A7-SoCs einen neuen und überraschenden Weg ging, indem erstmals ein 64-Bit System in einem Smartphone zum Einsatz kam. Es ist damit zu rechnen, dass das nächste System-on-a-Chip einige Optimierungen beinhalten wird. Die Entwicklung dürfte dabei wieder im eigenen Chip-Labor stattfinden, nachdem frühere Rechenchips vom Partner Samsung gefertigt wurden.

Was von seinen Spekulationen letztlich alles stimmen und zutreffen wird, erfahren wir vermutlich erst im Herbst. Vielmehr steht bei seinem Konzept das Design im Mittelpunkt, mit Hardware beschäftigen sich ohnehin nur die wenigsten kreativen Designer. Bleibt nun nur die Frage nach euer Meinung hierzu - gefällt euch das was ihr im folgenden Video seht?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Edi Jung

    Der Homebutton sieht komisch aus ohne das abgerundete Viereck^^

  • Gast

    Wann kapiert ihr es? JEDES Jahr lese ich überall „Neues iPhone bekommt riesiges Display“ – NEIN VERDAMMT! Es hat noch nie ein riesiges Display bekommen und WIRD ES AUCH NICHT. Seit dem iPhone 4 wird das behauptet und so langsam frage ich mich echt was mit dem Verstand von diesen angeblichen Analytikern los ist.



← Menü öffnen weblogit.net | Home