Image Image Image Image

Kartoffelsalat zieht Investoren an: Stolze Summe

Kartoffelsalat zieht Investoren an: Stolze Summe

Zack Danger Brown will einfach nur Kartoffelsalat zubereiten. Er wusste zu Beginn noch nicht so ganz, welchen er genau machen möchte. Also ab damit auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, wo gute oder weniger gute Ideen von privaten Investoren mit echtem Geld finanziert werden.

Manchmal gibt es dort spannende Gadgets oder Dienste, manchmal Programmierkurse und manchmal auch einen völligen Reinfall und Vaporware. Handfest ist und bleibt jedoch der Kartoffelsalat. Wohl aufgrund der Banalität und postmoderner Ironie hebt gerade diese Nummer besonders gut ab.

Das zeigt sich primär an der stolzen Summe, die mittlerweile in dieses Sinnlosprojekt geworfen wurde. Sage und schreibe 58.000 Dollar wurden in das noch 24 Tage aktive Projekt gesteckt, eigentlich wollte man anfänglich nur 10 Dollar haben. Das ist kein Aprilscherz und auch nicht wirklich Kunst.

Mittlerweile wurde der Rahmen des Projekts erweitert und inkludiert offenbar einen Livestream, eine große Potato Party und anderen Kartoffelwahnsinn. Investoren bekommen unter anderem ein Rezeptbuch, wenn sie 50 Dollar oder mehr reinstecken. Es soll übrigens auch eine vegane Alternative auf der Party geben, falls man keinen Bock auf Mayo mit Eiern drin hat.

Wir überlegen gerade, ob wir nicht auch eine Kampagne starten, bei der wir dann ein Radler pro Kopf trinken werden. Müsste an die drei Millionen reinspülen, wenn die Projektionen stimmen.

Artikelcover: TreblRebl bei Wikipedia, CC-BY-SA-3.0


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Bei der Radler Kampagne wäre ich auch sofort dabei ^^



← Menü öffnen weblogit.net | Home