Image Image Image Image

Kostenlose In-App-Käufe: „das Spiel ist vorbei“ Hacker gibt auf

Kostenlose In-App-Käufe: „das Spiel ist vorbei“ Hacker gibt auf

Nachdem wir in den vergangenen Tagen immer wieder über einen russischen Hacker berichtet haben, dem es gelungen ist Apples Bestätigungsprozess für In-App-Käufe zu umgehen, scheint das Spiel nun vorerst vorbei zu sein.

In seinem Blog schreibt der Hacker nun, dass Apples Schutzmaßnahmen in iOS 6 Wirkung zeigen und es aktuell keine Möglichkeit gebe, die aktualisierte APIs umgehen zu können. Er gab an "das Spiel ist vorbei".

Bis Apple iOS 6 im Herbst veröffentlichen wird, will der Hacker seinen "Service" allerdings weiterhin anbieten. Aktuell richtet er seinen Fokus vor allem auf die OS X Plattform. Wie wir bereits berichteten, wird für den Mac App Store nahezu die gleiche Sicherheitslücke ausgenutzt. Auch hier müssen zwei Zertifikate installiert werden, DNS Einstellungen angepasst und ein Tool Namens Grim Receiper heruntergeladen werden. Bei der iOS Variante fällt nur das zusätzliche Tool weg.

Der Hacker ist jedoch optimistisch und wartet aktuell auf die Reaktion von Apple. Wie Apple reagieren wird und entsprechende Schutzmaßnahmen vornimmt, müssen wir abwarten.

via. tnw (Foto apple.com)


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home