Image Image Image Image

Künstliche Nieren aus dem 3D Drucker: Erster Erfolg

Künstliche Nieren aus dem 3D Drucker: Erster Erfolg

Über erste Erfolge beim Nachbilden von menschlichem Augengewebe im 3D Drucker hatte ich schon vor einiger Zeit berichtet. Ebenso konnte bereits Gehirngewebe nachgebildet werden, wie ihr an dieser Stelle lesen könnt. Schon damals war die Hoffnung groß, eines Tages komplett, funktionsfähige Organe im 3D Drucker produzieren zu können. Jetzt ist einem Forschungsteam der Harvard University jedoch ein weiterer Erfolg gelungen.

Aus den damaligen Erkenntnissen und Erfolgen beim produzieren von menschlichem Gewebe, konnte die Forschungsgruppe „Lewis“ erstmals einfache Nierenstrukturen nachbilden. Die sogenannten Nephronen könnten schon bald dazu beitragen, dass Pharmakonzerne neue Medikamente am künstlichen Modell erproben und sie auf ihr Potenzial hin überprüfen können.

Ermöglicht wurde der Erfolg durch eine neuentwickelte 3D Druck Technik, bei der spezielle Düsen und Tinten zum Einsatz kommen. Eine dieser neuen Tinten soll unter anderem das Herstellen von Tunnel direkt im Gewebe ermöglichen. Darin können die Forscher eigenen Angaben zufolge dann Blutgefäßzellen platzieren. Bisher war dies ein großes Problem beim Produzieren von künstlichen menschlichen Organgen.

Für die Zukunft erhoffen sich die Forscher deshalb sehr viel. Auf der EmTech-Konfernez in Cambridge sprach die Lewis-Gruppe, der unter anderem Jennifer A. Lewis angehört, davon, dass es erste Anzeichen dafür gibt, dass die Herstellung von vollständigen menschlichen Organgen umsetzbar sei. Es sei das ultimative Ziel für die Zukunft, so die Forscher. (via. Technology Review)

Dabei hat menschliches Gewebe, das künstlich im 3D Drucker nachgebildet werden kann, nicht nur für uns Vorteile. Sondern auch die Millionen Tiere, die weltweit gezwungenermaßen das Versuchsobjekt für neue Medikamente und Therapien spielen, müssten weniger leiden. Von der Nachbildung von menschlichem Gewebe im 3D Drucker erhofft man sich, Tierversuche in 5 bis 10 Jahren komplett überflüssig zu machen und sie durch künstliches Gewebe vollständig zu ersetzen.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home