Image Image Image Image

Mac Anarchy Bundle: Apps im Wert von $317,00 für $14,99

Mac Anarchy Bundle: Apps im Wert von $317,00 für $14,99

Das MacHeist "Mac Anarchy Bundle" enthält zahlreiche leckere Apps zu einem sensationellen Preis: 15 Dollar für 10 Apps mit einigen hochwertigen Exemplaren. In Summe würden die Apps 317 Dollar kosten, so könnt ihr sie mit einem Rutsch abräumen und dabei auch noch 10% an wählbare Charities spenden.

Das sind die Konditionen

Die Apps sind einzeln vorhanden und nicht im App Store verfügbar, da es sich um eine kleine Rebellion gegen die manchmal für Entwickler ungünstigen Umstände handelt, beispielsweise um die Probleme mit unfairen Kundenrezensionen.

Beim aktuellen Dollarkurs kostet das Bundle etwa 13 Euro und läuft nur noch heute. Es gibt zu jeder App eine separate Serial, die man theoretisch auch verschenken kann. Meistens lassen sich Apps für den Heimgebrauch auf mehreren (in der Regel bis zu 3) Maschinen freischalten.

Hier geht es zum Angebot

Mac Anarchy Bundle: Die 10 Apps im Bundle

Ich persönlich weiß ja nicht, wie jemand ohne Default Folder X auf dem Mac überhaupt arbeiten kann. Das Tool richtet Dinge, die Apple noch nicht mal ansatzweise im Visier hat. Beispielsweise beim Erstellen vieler Dokumente und Dateien - warum muss ich dem dämlichen Speicherdialog den Pfad mehrfach angeben? Wieso kann nicht jede Anwendung einen Standardordner zum Speichern haben, oder mir eine Liste der bisher genutzten Pfade zum Speichern angeben? Default Folder X macht genau das und noch viel mehr. Ablegbare Favoriten für Pfade, ein verbesserter Finder und komfortable Menüs sowie Tastaturshortcuts für diverse Ordnerfunktionen. Alleine für Default Folder X würde ich ohne mit der Wimper zu zucken das Bundle mitnehmen. Direkt beim Hersteller kostet die Lizenz übrigens rund 35 Dollar.

default-folder-x

VirusBarrier ist ein Virenscanner für den Mac, der normalerweise für 108 Dollar über den Tisch geht. Hiermit habe ich allerdings keine Erfahrung, denn ich nutze lediglich eine gut konfigurierte Firewall.

Little Snitch ist meine Lieblingsfirewall, die eine GUI-Möglichkeit zur Konfiguration von Regeln ermöglicht. Hier könnt ihr genau sehen, welche App wann und wie nach Hause telefonieren möchte und sie gegebenenfalls blockieren, bevor irgendein Kontakt stattfindet. Normalpreis: 35 Dollar. Übrigens lässt sich eine Lizenz von Snitch auch auf mehreren Rechnern zu Hause nutzen.

uBar und Speedy sind Tools, die an der Benutzeroberfläche von Mac OS schrauben. Ersteres bringt eine Art Taskleiste á la Windows auf den Mac, die für mehr Übersicht als das Dock sorgen soll. Nunja, wer's mag. Speedy ist ein Kontextmenü-App-Launcher. Beide zusammen kosten regulär etwa 40 Dollar.

TotalFinder ist eine Finder-Verbesserung, die den Dateibrowser um Funktionen wie Cut & Paste oder komplexeres Browsing erweitert. Auch eine Art Visor-Funktion (Vgl. Guake oder TotalTerminal) ist dabei, mit der man stets ein Finder-Fenster von oben heruntersausen lasen kann - steigert die Produktivität gegebenenfalls recht spürbar.

Parallels Access ist eine Art Teamviewer-App, mit der man den PC oder Mac vom iDevice oder Androiden aus zugänglich machen kann. Jederzeit auf den Heimrechner bequem per Tablet oder Smartphone zugreifen und die Kiste steuern? Hiermit geht das recht easy und recht sicher.

Spannend für Webentwickler und solche, die es werden möchten: CodeKit übernimmt das sogenannte Preprocessing und "Kompilieren" von Dingen wie SCSS/SASS/Less und den JavaScript-Abstraktionen wie CoffeeScript/Jade. Außerdem kann man damit seine Quelldateien automatisch "minifizieren" und zusammenfügen lassen, Bilder komprimieren und sonstige Effizienzmaßnahmen und Routinetätigkeiten ganz easy per GUI durchlaufen lassen und über Fehler in der Syntax benachrichtigt werden. Anders als bei Grunt oder Gulp ist hier kein tiefgreifendes und aktuelles Verständnis nötig, man muss lediglich wissen wo man am Ende herauskommen möchte. Außerdem dabei ist eine GUI-Version von Bower, womit man beispielsweise ein beliebiges Bootstrap, jQuery oder andere Web-Komponenten wie Modernizr und WordPress in ein Projekt installieren kann. Alles ohne Kommandozeile mit hübschem Interface. CodeKit überwacht dabei den Projektordner und legt sofort los, sobald eine Aufgabe erledigt werden kann. Köstliches Bonusfeature: Auto-Refresh für alle (auch mobile) Browser beim Entwickeln, womit Änderungen sofort sichtbar werden und man seinen Workflow für Webentwicklung maßgeblich beschleunigen kann. Kostet aktuell regulär 32 Dollar.

Cocktail macht Dinge, die Onyx kostenlos erledigt. Es handelt sich primär um ein GUI für die ganzen versteckten Einstellungen und Wartungsprozesse in Mac OS X.

Bonus-App: Postbox im Wert von 10 Dollar rühmt sich mit Rezensionen, die behaupten dass es die bessere Version von Apple Mail sei. Insgesamt handelt es sich dabei um einen sehr vollständigen, umfangreichen aber leicht bedienbaren Mailclient mit weniger Bugs als beim Original und oftmals besserer Performance. Google Mail wird natürlich unterstützt.

Hier geht es zum Angebot


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home