Image Image Image Image

Mac OS X 10.10.4 Beta 6: Was ist neu?

Mac OS X 10.10.4 Beta 6: Was ist neu?

Apple veröffentlichte am gestrigen Montag eine neue Beta vom Mac OS X 10.10.4 Update für Yosemite, die mittlerweile sechste und wahrscheinlich letzte Betaversion vor dem Release. Mac OS X 10.10.4 wird seit April getestet und ist aktuell mit der Build 14E36b über den Mac App Store und das Mac Developer Center beziehbar.

Was ist neu in Yosemite 10.10.4?

Anders als 10.10.3, das uns beispielsweise die neue Fotos-App mitbrachte und die fantastischen politisch korrekten Emoji, konzentriert sich das jüngste Update offenbar auf dringendere Dinge unter der Haube. Beispielsweise um das lange aufgeschobene und bislang ohne Erfolg behandelte WLAN-Problem mit Discoveryd. Der von Bugs geplagte neue Daemon wird ausrangiert und verursacht fortan keine Probleme mehr, stattdessen kommt der solide mDNSresponder zum Einsatz und somit sind hoffentlich die Netzwerkprobleme fürs Erste beseitigt. Das wurde so langsam auch Zeit.

Unsere Kollegen bei MacRumors tippen auf ein öffentliches Release der finalen Version von 10.10.4 zum Ende des Monats, das fiele natürlich angenehm zeitgleich auf das Datum von iOS 8.4, das wir zum 30sten Juni gemeinsam mit Apple Music und drei Sommermonaten voller kostenloser Mucke auf Kosten der großen Labels (Apple zahlt bekanntlich für die Testphase nichts, dafür kassieren später die Musikbuden über 70% der Einnahmen).

Das Warten auf 10.11

In der Zwischenzeit berichten die ersten Tester der Beta von El Capitan über wiederbelebte alte Hardware, hervorragende Performancezuwächse (auch ohne den bisher nur sporadisch implementierten Support für Metal) und längere Akkulaufzeiten. Natürlich gibt es auch eine Handvoll netter Features für Casual User wie die gesteigerte Übersicht in Mission Control, Split-View für Einsteiger-Fenstermanagement, verbesserte Spotlight-Suche für Alfred-Abstinenzler und mehr Features in Safari und der App für Notizen.

Was für die echten Geeks zählt und das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt: Unter der Haube ist die nächste Version von Mac OS X jetzt schon haushoch überlegen. Es bedarf an dieser Stelle sicher keiner Erwähnung, dass wir eher heiß auf die nächsten Betaversionen von 10.11 und die öffentliche Beta im Juli sind, als weiter mit Yosemite herumzugurken. Auch wenn Yosemite bis auf die WLAN-Probleme super läuft, wir wollen den neuen Stuff.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Tom

    Super Bericht! Gibt es denn ein changelog, welches den allgemeinen Performancezuwachs durch 10.11 belegen lässt?

  • Tom

    Hey Tom, nee es gibt nur die Featureübersicht für Poweruser von Apple (https://developer.apple.com/library/prerelease/mac/releasenotes/MacOSX/WhatsNewInOSX/Articles/MacOSX10_11.html) und ansonsten jede Menge anedotische Berichte im /r/apple Subreddit, letztere sind da eher aussagekräftig. Diverse Frameworks haben ein Update erfahren. Insgesamt, so denke ich, kommt der Leistungsschub durch eine Summe an kleinen Tweaks zu Stande. Selbst die Hackintosh-User sind überwiegend begeistert. 🙂



← Menü öffnen weblogit.net | Home