Image Image Image Image

Mac Pro: 1.700 offene Stellen für die Fertigung

Mac Pro: 1.700 offene Stellen für die Fertigung

Flextronics America fertigt Hardware und hat bald mysteriöse 1.700 Stellen offen, die für die Fertigung eines "next generation desktop computer" belegt werden wollen. Sicher ist die Info keineswegs, aber es deutet alles zunehmend auf den neuen Mac Pro hin.

Das Unternehmen hatte in den letzten beiden Jahren mehrere zehn Millionen Dollar in die Renovierung einer Fabrikhalle (die ehemals Nokia gehörte) investiert, die mit neuem Equipment höchstwahrscheinlich unser hochgeliebtes kleines schwarzes Eimerchen fertigen wird. Apple hat zwar das Geld und die Weitsicht, keineswegs aber das Know-How für den Einsatz einer eigenen Fertigungsstätte, weswegen hier Vertragspartner zum Zuge kommen.

Flextronics fiel bei unseren Kollegen von Macrumors zuvor als Name bei der Ankündigung, dass der Mac Pro als "Made in the USA"-Produkt das Licht der Welt erblicken würde. Ein texanischer kleiner Power-Eimer. Weitere Infos gibt es vermutlich in genau einer Woche beim nächsten Apple Event. Ob der Mac Pro noch vor Weihnachten verfügbar sein wird?

http://www.youtube.com/watch?v=SQl2FjaKCAQ


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home