Image Image Image Image

MagSafe Adapter für das iPhone: ZNAPS

MagSafe Adapter für das iPhone: ZNAPS

MagSafe ist eine großartige Sache und hat vermutlich schon das eine oder andere MacBook gerettet: Die Rede ist von diesem magnetischen Steckersystem, das bei geringer Belastung (geringer als nötig, um ein MacBook von einem Tisch zu reißen) die Verbindung löst. Damit wird die Unfallquote erheblich gesenkt, zudem bleibt der Port länger erhalten, weil keine Zugkräfte bzw. Hebelkräfte auf ihn einwirken.

znaps

Ein Kickstarter-Projekt will nun iPhones mit Lightning-Port für sehr kleines Geld mit einer Art MagSafe-System, welches dem Original nachempfunden ist, aber unter dem Namen ZNAPS läuft, mit einem Adapter-Kit nachträglich ausstatten.

Enorm günstige 9 US-Dollar soll der Spaß kosten, der mit einem Adapterstück für das Kabel und einem Port-Adapter für das iPhone daherkommt. Die Idee hat gleich mehrere Vorteile und wurde mit gutem Grund bereits durch über 800.000 CAD gestützt, bei ursprünglich angepeilten 120.000 CAD an Kickstarter-Budget.

znaps

Um die Stabilität der Lightning-Ports braucht man sich bei iPhones eigentlich keine Sorgen zu machen. Manche Docks sind so konzipiert, dass ein iPhone oder iPad fast ausschließlich mittels der Steckverbindung vertikal gehalten wird. Kein Vergleich zum jämmerlichen microUSB-B-Stecker bzw. Port, den ich beim Nexus 7 bereits tauschen durfte.

znaps-iPhone

Coolerweise bietet ZNAPS auch ein Modell für Android-User (mit microUSB), bei denen das Konzept fast noch sinnvoller ist. Der Stecker ist in beiden Ausführungen wendbar. Mit gefällt das sehr minimalistische und zweckmäßige Design, zusätzlich soll der Port vor Spritzwasser geschützt werden. Der Adapter ist so winzig, dass er selbst bei normalen iPhone-Cases nicht stören soll. Wer bei Kickstarter für mehrere Adapter seine Unterstützung verspricht, bekommt zusätzlichen Rabatt. Geliefert wird voraussichtlich im November 2015. via CultofMac

ZNAPS Magnetic Adapter für iPhone / Android

Hier geht es zum Kickstarter-Projekt (bereits 8x überfinanziert)


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Paypal

    Wirklich geile Sache.
    Hätte auch sofort zugeschlagen, aber sehe ich das richtig, auf Kickstarter kann man nicht mit Paypal bezahlen? – schade

  • Tom

    Nope, leider nicht. Auch nicht beim Hersteller (znaps.net), nur Kreditkarte.

  • Paypal

    schade, wär an sich ein geiles Produkt.
    Aber was, denk ich mir noch schwierig werden könnte, das ding wieder raus zubekommen^^ wenn es ja so dünn ist

  • Tom

    Och da kommt man noch ganz gut mit den Fingernägeln dazwischen. 😉 Eine Prepaid-VISA wäre nichts für Dich? Könntest den Restbetrag ja für Apps o.ä. ausgeben.

  • Paypal

    Nene, ich warte mal ab, vielleicht geht es nach Kickstarter mit Paypal oder auf Rechnung…



← Menü öffnen weblogit.net | Home